| 00.00 Uhr

Neuss
Baustart für Kita in Allerheiligen

Neuss: Baustart für Kita in Allerheiligen
Thomas Nickel setzte mit einigen Kindern den ersten Spatenstich an Horremer Straße/Am Alten Bach. In vier Monaten soll das Gebäude stehen. FOTO: Salzburg
Neuss. Im August ziehen die Kinder von der Holbein- an die Horremer Straße um. Von Susanne Genath

Neun Monate schneller als normalerweise soll der neue Kindergarten in Allerheiligen an der Horremer Straße in Betrieb gehen. Möglich macht dies eine modulare Bauweise. "Einzelne Elemente werden vorgefertigt und vor Ort zusammengesetzt. Das Gebäude sieht später aber aus wie ein Massivbau", erklärt Thomas Nickel. Der erste stellvertretende Bürgermeister machte gestern den ersten Spatenstich auf dem Gelände an der Ecke zur Straße Am Alten Bach. "Freut ihr euch schon?", fragte er die mit ihren Erziehern erschienen Kinder. Ein lautes "Jaaaaa!" schallte ihm entgegen.

2,8 Millionen Euro investiert das städtische Gebäudemanagement in die zweigeschossige Kita. Ab August dieses Jahres können darin bis zu 124 Kinder in sechs Gruppen betreut werden. "Damit ist der Kindergarten dann der größte in Neuss", erklärt Ann Christin Kaup vom Jugendamt. Bisher ist er in einem Provisorium an der Holbeinstraße untergebracht. Aufgrund des steigenden Bedarfs wurden die Gruppen dort schon von drei auf fünf aufgestockt.

13 Fakten: Wissenswertes zu Allerheiligen FOTO: dpa, Patrick Seeger

Weitere Besonderheit: "Mit dem Umzug an die Horremer Straße findet ein Trägerwechsel statt", sagt Kaup. Die Lebenshilfe hatte 2002 den Betrieb der Kita von der Stadt übernommen. "Ab August übernimmt dann die Arbeiterwohlfahrt." Grund sei die von der Stadt gewünschte Trägervielfalt. Die Lebenshilfe betreibt in Allerheiligen bereits die Kita "Großes Abenteuerland". Die Arbeiterwohlfahrt (Awo) ist bislang mit drei Kindergärten in der Nordstadt und einer in Holzheim vertreten.

Kita-Leiterin Gaby Poschmann freut sich ebenfalls auf den Neubau. "Da werden wir endlich eine richtige Turnhalle bekommen und können unsere Bewegungsangebote für die Kinder verbessern", sagt sie. Darüber hinaus sei das Gebäude, das einen Aufzug erhält, auch für Mädchen und Jungen mit körperlichen Behinderungen geeignet.

Für das kommende Kindergartenjahr im Spätsommer hat die Stadt Neuss 84 Standorte gemeldet. Drei neue Einrichtungen gehen an den Start. Neben der Kita an der Horremer Straße auch die Kita "Lange Hecke" in der Nordstadt sowie die Kita Volmerswerther Straße in Grimlinghausen.

 

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Baustart für Kita in Allerheiligen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.