| 00.00 Uhr

Neuss
Baustelle: Fußgänger müssen lange warten

Neuss: Baustelle: Fußgänger müssen lange warten
Wer die Schorlemer Straße überqueren will, muss warten. FOTO: WOI
Neuss. Auf der Schorlemer Straße regelt die Baustellenampel nur den Autoverkehr, Fußgänger sind verärgert.

Wer als Fußgänger oder Radfahrer zurzeit die Schorlemer Straße überqueren will, braucht Geduld. Wegen Straßenarbeiten sind weite Teile der Kreuzung zur Deutschen Straße und Thywissenstraße gesperrt. Der Autoverkehr wird zwar mit einer Baustellenampel geregelt, für Fußgänger gibt es jedoch keine Querungshilfe. Sie müssen deshalb sehr lange warten, bis mal eine Lücke da ist und kein Auto kommt, und sind darüber zum Teil sehr verärgert. Denn durch die Ampelschaltung fahren permanent Autos und Motorräder vorbei - entweder aus der einen oder aus der anderen Richtung.

Die Stadt sieht keinen Handlungsbedarf. "Die Einrichtung einer Fußgängerampel ist von der Stadt zusammen mit der Polizei diskutiert, aber verworfen worden", berichtet Stadtsprecher Tobias Spange. "Grund sind die Zeiten zwischen den Ampelschaltungen. Durch eine zusätzliche Fußgängerampel würden sich diese deutlich verlängern, wodurch der Autoverkehr einen größeren Rückstau verursachen würde." Dies würde insgesamt zu einer größeren Verkehrsbehinderung führen. Die Wartezeiten wären durch die zusätzlichen Ampelphasen auch für Fußgänger und Radfahrer länger als sonst. Für Fußgänger und Radfahrer seien daher Umleitungen eingerichtet. Wer die Preußenstraße nutze, könne über die Thywissenstraße ausweichen und bei den dortigen Fußgängerinseln die Schorlemer Straße queren. Die Kreuzung Schorlemer Straße/Deutsche Straße wird komplett neu gestaltet.

(sug)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Baustelle: Fußgänger müssen lange warten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.