| 00.00 Uhr

Neuss
Betrunkener Ladendieb verletzt einen Polizisten

Neuss. Mit einem äußerst aggressiven Ladendieb hatten es Polizeibeamte am verkaufsoffenen Sonntag in der Innenstadt zu tun.

Gegen 15.50 Uhr beobachtete ein Passant einen unbekannten Mann, der an einem Discounter an der Krefelder Straße, Kerzen aus einem Außenständer nahm. Ohne zu bezahlen, übergab er diese an zwei unbekannte Frauen. Der Zeuge schaltete daraufhin die Angestellten und die Polizei ein. Das teilte die Polizei gestern mit. Als die Beamten den Mann überprüften - seine weiblichen Komplizen waren geflohen - schlug der 38-Jährige ohne Vorwarnung auf die Polizisten ein.

Nur mit Mühe konnte der Mann unter Kontrolle gebracht werden, dazu mussten ihm für den Transport zur Wache, da er sich weiterhin gegen jede Maßnahme sperrte, auch Handfesseln angelegt werden. Da der Ladendieb unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutprobe entnommen. Der 38-jährige, ohne festen Wohnsitz in Deutschland, verbrachte die Nacht im Gewahrsam der Polizei. Bei dem Einsatz erlitt ein 40-jähriger Polizist leichte Verletzungen, war aber weiter dienstfähig.

Quelle: NGZ