| 00.00 Uhr

Neuss
Blaues NGZ-Sofa: SSV-Chef über die Zukunft des Sports in Neuss

Neuss. Wer über den Sport in Neuss spricht, der wählt meist die Vergangenheitsform. Die Bundesligisten im Hockey, Ringen, Skaterhockey oder Tennis stellen alle ein "Ex" voran. War der Neusser Fußball vor 50 Jahren mit dem VfR 06 in der zweithöchsten Spielklasse vertreten, so ist Neuss heute mit drei Bezirksligisten die fußballschwächste Großstadt Deutschlands. Auch ein Superlativ. Aber müssen Spitzen- und Leistungssport überhaupt sein? Übernimmt der Breitensport nicht die viel wichtigere gesellschaftliche Funktion: Sport ist gesund, Sport ist gesellig und somit sozial, Sport vermittelt Kindern und Heranwachsenden Werte. Sport reduziert auf Bewegung wird zur leistungsfreien Oase in einer ansonsten auf Leistung getrimmten Gesellschaft. So wird auch Doping überflüssig. Aber funktioniert Sport ohne Vorbilder? Und was ist mit denen, die als Zuschauer nur Spaß am (Spitzen-)Sport haben?

Viele Fragen, auf die NGZ-Redaktionsleiter Ludger Baten Antworten sucht. So hat er Wilhelm Fuchs (75) aufs blaue NGZ-Sofa eingeladen. Eine Stunde lang wird der langjährige Vorsitzende des Stadtsportverbandes (SSV) Neuss eine Bestandsaufnahme des Sports vornehmen und den Weg in die Zukunft skizzieren. Hilft dabei der vom Rathaus auf den Weg gebrachte neue Kommunale Sportentwicklungsplan? Welche Rolle spielt dabei der SSV als Dachorganisation des Neusser Sports, wenn Stiftung Sport sowie Partner für Bildung und Sport eigene (finanzielle) Akzente setzen?

Info Wilhelm Fuchs, Vorsitzender des Stadtsportverbandes, zu Gast auf dem blauen NGZ-Sofa. Mittwoch (19.), 18.30 Uhr, Einlass 18 Uhr, Restaurant Essenz in der Bürgergesellschaft, Mühlenstraße.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Blaues NGZ-Sofa: SSV-Chef über die Zukunft des Sports in Neuss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.