| 15.07 Uhr

Mehrere Verletzte
Brennende Matratze soll Brand in Neusser Hotel ausgelöst haben

Feuer in Hotel in Neuss
Feuer in Hotel in Neuss FOTO: Daniel Bothe
Neuss. Nach einem Brand in einem Neusser Hotel mussten in der Nacht zu Donnerstag elf Menschen vom Rettungsdienst behandelt werden. Sieben Verletzte kamen ins Krankenhaus. Das Feuer war im Keller des Gebäudes in der Innenstadt ausgebrochen. Hinweise auf eine Brandstiftung liegen nicht vor.

Die Feuerwehr Neuss rückte nach eigenen Angaben nach 23 Uhr mit vier Löschzügen zu dem Brand an der Bergheimer Straße aus. Vor dem Hotel hatte sich eine Menschengruppe gebildet, es hieß, dass drei Personen noch vermisst würden.

Aufgrund massiver Rauchentwicklung im Kellerbereich war der Treppenraum nicht mehr begehbar. Ersten Zeugenaussagen zufolge sollte sich zu dem Zeitpunkt noch eine Person im Keller befinden, zwei Gäste sollten in den oberen Stockwerken des Hotels in akuter Gefahr sein.

Bei einer Kontrolle der Rückseite des Gebäudes machten sich zwei Menschen am Fenster bemerkbar. Die Person im Keller konnte rasch von Einsatzkräften gefunden und gerettet werden. Zwei Menschen im zweiten Obergeschoss des Hotels wurden mit einer Drehleiter gerettet.

Sieben Verletzte im Krankenhaus

Insgesamt versorgte der Rettungsdienst elf Verletzte. Das waren alle Gäste des Hotels. Sieben Personen, darunter zwei Kinder, wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in umliegende Kliniken transportiert. Die Unterkunft in der Neusser Innenstadt war während des Feuers mit elf Gästen nur schwach belegt. 

Die Polizei nahm noch in der Nacht die Ermittlungen auf. Als Ursache vermuten die Ermittler momentan, dass ein mobiles Heizgerät eine im Keller gelagerte Matratze in Brand gesetzt hat. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen laut Polizei nicht vor.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Die Rettungskräfte waren von Augenzeugen benachrichtigt worden, die den Ausbruch des Feuers von der Straße aus beobachtet hatten. Der Feuerwehr Neuss gelang es in der Nacht, den Brand im Keller zu löschen. Angrenzende Gebäude wurden auf Rauchausbreitung kontrolliert. Anschließend kümmerten sich die Einsatzkräfte um Lüftungs- und Aufräumarbeiten.

(juju/lnw)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.