| 12.29 Uhr

Neuss
Frau wird in Garage Opfer eines Trickdiebes

Neuss. Eine Dormagenerin ist am vergangenen Mittwoch Opfer eines Trickdiebes in Neuss geworden. Der Mann gab vor, ihr helfen zu wollen, und nutzte dann den Moment, um ihr die Handtasche zu entreißen.

Das teilte die Polizei jetzt mit. Nach einem Besuch eines Geldinstitutes in der Innenstadt, sprach sie gegen 13.30 Uhr ein Mann an ihrem Fahrzeug in einer Tiefgarage an. Der Unbekannte wies sie freundlich auf Geldscheine hin, die unter dem Pkw der Dormagenerin lägen.

Überrascht stellte die Dame fest, dass tatsächlich mehrere Fünf-Euro-Scheine unter dem Auto lagen. Als sie sich danach bückte, nutzte der Tatverdächtige die Unaufmerksamkeit, um den abgehobenen Bargeldbetrag aus der Handtasche der Dormagener zu stehlen und sich vom Ort des Geschehens zu entfernen. Die Ablenkung funktionierte so gut, dass dem Täter keine Aufmerksamkeit zu Teil wurde und deshalb eine Beschreibung nicht möglich ist.

Die Polizei weist darauf hin, Wertsachen in einer verschlossenen Tasche nah am Körper zu tragen. Zudem sollten Bürger im wahrsten Sinne des Wortes "umsichtig", wenn sie Bargeld abheben. Auch solle man sich nicht scheuen, im Ernstfall den Notruf zu wählen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.