| 12.13 Uhr

Kaarst
Jugendliche bedienen sich nach Reifenpanne bei fremdem Auto

Kaarst: Jugendliche bedienen sich nach Reifenpanne bei fremdem Auto
Einen platten Reifen sieht kein Autofahrer gerne (Symbolbild). FOTO: M. Willner
Kaarst. Nach einer Reifenpanne haben sich drei junge Männer aus Düsseldorf kurzerhand an einem anderen Auto zu schaffen gemacht. Bis die Polizei sie dabei erwischte.

Drei verdächtigen Personen seien am Montagabend gegen 21.30 Uhr am Jungfernweg gesichtet worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Zwei aus dem Trio machten sich augenscheinlich in einer Einfahrt am Hinterrad eines Pkw zu schaffen. Dazu hatten sie bereits den Wagenheber an einem Seat angesetzt und die Felge des Kleinwagens abmontiert.

Als die Beamten am Jungfernweg eintrafen, ließen die Verdächtigen sofort ihr Werkzeug fallen. Die drei jungen Männer aus dem Raum Düsseldorf, 18 bis 21 Jahre alt, gaben den Polizisten gegenüber unumwunden zu, vorgehabt zu haben, das Hinterrad an ihrem eigenen Wagen, einem Citroen, anzubringen.

Nach einer Reifenpanne auf der Autobahn war ihnen die Idee gekommen, nach einem ähnlichen Fahrzeugtyp mit passenden Reifen zu suchen. Die drei Tatverdächtigen müssen sich nun wegen Verdacht des Diebstahls verantworten.

 

(ots)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Jugendliche bedienen sich nach Reifenpanne bei fremdem Auto


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.