| 14.22 Uhr

A46 bei Neuss
Lkw schleudert in den Grünstreifen

Düsseldorf/Neuss. Am frühen Dienstagmorgen ist ein Lkw-Fahrer auf der Tangente zwischen A46 und A57 im Autobahnkreuz Neuss verletzt worden. Er kam mit seinem Fahrzeug in der Kurve von der Fahrbahn ab und landete im Grünstreifen. Dabei riss der Treibstofftank der Zugmaschine auf.

Laut Polizei passierte der Unfall, an dem sonst kein weiteres Fahrzeug beteiligt war, gegen 3.35 Uhr. Ein 40 Jahre alter Lkw-Fahrer aus dem Kreis Heinsberg wollte über die Tangente im Autobahnkreuz Neuss von der A46 auf die A57 in Richtung Neuss/Krefeld fahren. Im Kurvenbereich geriet er aus bislang noch unklarer Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, schlug in die Schutzplanke ein, riss dabei den Treibstofftank seiner Zugmaschine auf und schleuderte mit dem eingeknickten 40-Tonner nach links in den Grünstreifen. Der Mann wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr musste die Fahbahn vom ausgelaufenen Treibstoff reinigen. Dafür musste die Tangente bis etwas 7 Uhr gesperrt werden. Danach wurde zunächst nur der rechte Fahrstreifen freigegeben, weil der linke für die von der Unteren Wasserbehörde angeordneten Ausbaggerungsarbeiten benötigt wurde. Die Arbeiten waren gegen 11 Uhr beendet.

Während der Sperrung bildete sich Stau, der längste war vier Kilometer lang. Die Polizei schätzt, dass bei dem Unfall Sachschaden in Höhe von etwa 100.000 Euro entstanden ist.

(lsa)