| 07.42 Uhr

Überfall in Neuss
Polizei sucht bewaffneten Supermarkt-Räuber

Neuss. Ein Mann hat in Neuss einen Supermarkt überfallen und mit einer Pistole gedroht. Er konnte mit seiner Beute flüchten. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Mann hatte am Mittwochabend das Geschäft in der Innenstadt betreten, wie die Polizei in Neuss am Donnerstag mitteilte. Der Täter soll "Überfall" gerufen und das Geld aus der Kasse verlangt haben. Die Kunden im Supermarkt forderte er nach Angaben der Polizei auf, sich auf den Boden zu legen.

Als der Täter drohte, mit einer Pistole zu schießen, bekam er das Geld und flüchtete zu Fuß. Wie viel der Mann erbeutete, ist unklar.

Die Polizei sucht nach dem Mann und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Der Verdächtige soll etwa 1,85 Meter groß und von sportlicher Statur sein. Er trug eine khaki-farbene Bomberjacke, Jeans und einen schwarzen Pullover. Seine Haare hatte er durch eine Mütze oder Kapuze bedeckt. Der Mann hatte eine helle Hautfarbe und sprach mit osteuropäischem Akzent. Die Tasche, in der er seine Beute verstaute, war schwarz-weiß gemustert und ähnelte von der Form her einem Turnbeutel. 

Hinweise nimmt die Neusser Polizei unter der Rufnummer 02131 / 3000 entgegen.

(lsa/lnw)