| 12.06 Uhr

Polizei fahndet nach dunklem Audi
Geldautomat in Neuss-Norf beschädigt

Neuss: Geldautomat in Deutsche Bank-Filiale in Norf beschädigt
Neuss: Geldautomat in Deutsche Bank-Filiale in Norf beschädigt FOTO: Daniel Bothe
Neuss. In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte einen Geldautomaten in einer Deutsche Bank-Filiale in Neuss-Norf beschädigt. Beute haben sie allerdings nicht gemacht. Die Spuren deuten nicht auf eine Sprengung hin, wie bei vielen anderen Fällen in der Vergangenheit. Die Polizei fahndet nach einem dunklen Audi.

Gegen 4 Uhr morgens haben unbekannte Täter versucht, einen Bargeld-Automaten in der Selbstbedienungsfiliale der Deutschen Bank an der Südstraße in Neuss-Norf zu knacken. Anwohner, die durch einen lauten Knall aufgeschreckt worden waren, informierten die Polizei.

"Allerdings ist der Automat nicht aufgegangen", sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage unserer Redaktion. Die Täter flüchteten ohne Beute. Zeugen beobachteten zwei dunkel gekleidete Personen, die Gegenstände in einen dunklen Audi mit Kölner Kennzeichen (K) luden. Dabei hatten die etwa 1,80 Meter großen Personen Sturmhauben übergezogen und unterhielten sich in einer osteuropäischen Sprache, eventuell polnisch. Anschließend flüchtete der Wagen über die Uedesheimer Straße und den Kreisverkehr in Richtung Landstraße 380. Eine erste Fahndung verlief ohne Erfolg.

Die Feuerwehr führte noch in der Nacht eine Gasmessung durch, um auszuschließen, dass sich im Vorraum der Bank noch ein explosionsfähiges Gemisch befand. Ob es sich bei der Tat um eine versuchte Sprengung handelt oder ob die Unbekannten den Automat auf andere Art beschädigten, ist noch nicht klar. "Die Spuren sehen anders aus als bei einer üblichen Sprengung", so der Polizeisprecher. 

Die Polizei sicherte Spuren am Tatort, deren Auswertung noch andauert. Es werden Zeugen gesucht, die in der Nacht beziehungsweise in den frühen Morgenstunden verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131-3000 zu melden.

(siev/lsa)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.