| 16.08 Uhr

Hafen in Neuss
Polizei verdächtigt Jugendliche der Brandstiftung

Neuss. Nach dem Brand in einem leerstehenden Hafenspeicher in Neuss legt die Polizei nun den Fokus ihrer Ermittlungen auf zwei 15 und 16 Jahre alte Jugendliche.

Das Feuer war am Montagabend gegen 21 Uhr im Keller- und Erdgeschoß eines leerstehenden Hafenspeichers an der Düsseldorfer Straße ausgebrochen. Es hatte sich Unrat entzündet, Verletzte gab es nicht.

Einen Tag nach dem Brand, bei dem 20.000 Euro Schaden entstanden, untersuchte die Kriminalpolizei das Gebäude und kam zu dem Schluss, dass das Feuer absichtlich gelegt worden war. Die Ermittlungen führten die Beamten nun auf die Spur zweier jugendlicher Tatverdächtiger im Alter von 15 und 16 Jahren. Beide kommen aus Neuss. Die Ermittlungen dauern an.

(lsa)