| 12.01 Uhr

Neuss
Kinder werfen Steine auf fahrende Autos

Neuss. Zwei Kinder haben in Neuss mehrere Autos durch Steinwürfe beschädigt. Die Polizei konnte die beiden Jungen auf frischer Tat ertappen. 

Erstmals aufgefallen waren die Steinwürfe einem 66-Jährigen am Donnerstagabend. Er war auf dem Berghäuschensweg unterwegs, als sein Wagen auf Höhe der Einmündung Nievenheimer Straße beworfen wurde. Der Fahrer stoppte sofort und entdeckte am Straßenrand mehrere Steine, die dort offensichtlich deponiert worden waren. Die Steine waren durchschnittlich fünf Zentimeter groß, am Wagen des Neussers entstand Blechschaden.

Am darauffolgenden Freitag meldeten nachmittags gleich mehrere Autofahrer Steinwürfe aus einem Gebüsch heraus. Insgesamt vier Autos wurden dabei beschädigt.

Die alarmierten Polizeibeamten erwischten am Tatort zwei Jungs auf frischer Tat. Die acht und zehn Jahre alten Kinder waren gerade dabei, Steine aus dem Gebüsch heraus auf vorbeifahrende Autos zu werfen. Dabei verfehlten sie den Streifenwagen der Polizisten nur knapp.

Nachdem die Personalien der beiden feststanden, wurden sie an ihre Eltern übergeben. Die Polizei prüft noch, ob die beiden Jungen auch für den Vorfall am Donnerstag verantwortlich sind. 

(cbo)