| 00.00 Uhr

Neuss
Bloggerin und kurvenreiches Model

Neuss: Bloggerin und kurvenreiches Model
Seit vier Jahren lebt Julia Kremer in Hamburg. Die 28-Jährige berät in Fashion-Fragen und ist auch Model. FOTO: Susanne Hoffmeister
Neuss. Die in Neuss geborene Julia Kremer hat sich als Bloggerin und Model für "Plus-Size"-Mode etabliert. Die Arbeit mit der Kamera hat sie als Schülerin bei einem Fotoprojekt am Marienberg-Gymnasium kennengelernt. Von Lea Hensen

Julia Kremer wollte eigentlich Journalistin werden - und schrieb bereits als 15-Jährige Beträge für die NGZ. "Ich habe allerdings schnell gemerkt, dass ich lieber über eigene Themen schreiben will", sagt die gebürtige Neusserin, die seit vier Jahren in Hamburg lebt.

Als Kreativ-Konzepterin (mit abgeschlossenem Studium) hat sich die 28-Jährige dort selbstständig gemacht: Sie entwickelt Kampagnen für Social Media, Online-Strategien und berät ihre Kunden im kreativen Umgang mit der digitalen Welt. Und sie schreibt seit fünf Jahren tagtäglich an ihrem Fashion- und Beauty-Blog "SchönWild" über ein besonderes Thema. Denn Kremer ist "Plus Size Bloggerin".

In ihren Beiträgen schreibt sie über persönliche Erfahrungen, denn das professionelle "Curvy Model" steht bereits seit 2008 vor der Kamera. Ihre Leidenschaft für das Shooting entdeckte sie bei einem Foto-Projekt am Neusser Marienberg-Gymnasium, und sie ließ sich in eine Model-Kartei eintragen. 2011 wurde sie Teil des ersten Brigitte-Extrahefts "Brigitte Big", einer Ausgabe für Mode ab Größe 42. Es folgten Auftritte in der NDR-Sendung "Mein Nachmittag" und bei den Plus-Size-Fashion Days. 2015 posierte Kremer für die Kollektion von Kelly-Family-Mitglied Maite Kelly in der Zeitschrift Lea.

"Ich bin froh, dass sich auf dem Plus-Size-Markt so viel getan hat. Noch vor fünf bis zehn Jahren war es sehr schwierig, schöne Styles zu finden", sagt die Bloggerin, die "Curvies" auch im Youtube-Format "Fashion-Friday" Inspirationen für Abendkleidung, Bademode oder Wiesn-Outfits gibt. Als Autodidaktin hat sie es außerdem zum professionellen Make-Up-Artist geschafft und zeigt in den Videos der Serie "Make-Up-Monday", wie sich mit Pinselstrich und Rouge der jeweilige Typ unterstreichen lässt.

Ihren Blog nutzt Kremer auch dazu, "anderen Mut zu machen und sie zu motivieren". "Früher habe ich mich nicht getraut, zu mir zu stehen und war sehr schüchtern. Erst über das Shooting habe ich gelernt, mich selbst zu mögen", sagt sie.

Anderen Frauen zu zeigen, wie man sich seinen Ängsten stellt und zu Selbstliebe findet, ist ihr Anliegen. "Selbstbewusstsein beginnt im Kopf, nicht mit der passenden Kleidergröße" lautet ihr Credo, und zwischen Fashion- und Beauty-Tipps findet sich in ihrem Blog immer wieder ihr Plädoyer: "Lerne dich zu lieben, so wie du bist - denn das Leben ist zu kurz, um dein eigener Feind zu sein."

Die Bloggerin spricht unverhohlen über negative Erfahrungen und fordert zu einer offenen Diskussion auf. Vor allem über das Thema "Bodyshaming" - die zerstörerische Selbstkritik vieler Frauen, die ihren Körper nur perfekt akzeptieren. "Warum sind Männer mit größeren Kleidergrößen gesellschaftlich akzeptierter als Frauen?" fragt Kremer, und vermutet hinter den Schwierigkeiten vieler Männer, zu kurvigen Frauen zu stehen, versteckt sich Angst um gesellschaftliches Ansehen. Und da sie findet, dass diese Thematik nur von Frauen beherrscht wird, richtet sie ihre Fragen an einen Mann - der allerdings anonym bleiben will.

"Als ich angefangen habe, zu modeln, gab es niemanden, der in dem Bereich ein Vorbild für mich war. Heute möchte ich so ein Vorbild sein", sagt Kremer. Ihren Auftritten in den Youtube-Videos von "Bebe" oder "O.b." nach zu urteilen, hat sie es geschafft.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Bloggerin und kurvenreiches Model


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.