| 00.00 Uhr

Neuss
Broschüre erklärt das Schützenglockenspiel

Neuss. Nachdem der Verkehrsverein die Sanierung des Figurenzuges sicherte, legt er eine Erläuterung nach.

Mit dem Einsatz für die Verschönerung des Stadtbildes einerseits und der Außen-Werbung für Neuss andererseits ist der Verkehrsverein auch im 106. Jahr seines Bestehens noch immer wichtig für die Stadt. Das unterstrich der Vorstand gestern in Sichtweite der Vereinsgeschäftsstelle, als er am Obertor einen neuen Flyer für das Schützenglockenspiel am Vogthaus präsentiert. Für den Verein um die Vorsitzende Henriette Wouters-Schumbeck war die Sanierung des Figurenzuges das wichtigste Projekt der jüngeren Vergangenheit.

Wouters-Schumbeck hatte im Jahr 2014 den Vorsitz im Verkehrsverein übernommen. Die Wahl-Neusserin, die erst vor 14 Jahren in die Quirinusstadt kam, folgt im Amt dem Ansporn: "Mut haben, auch mal groß zu denken." Diesen Optimismus trägt sie jetzt in eine zweite Amtszeit, nachdem ihr die Mitgliederversammlung erneut das Vertrauen ausgesprochen hat.

Ron Brinitzer und Elisabeth Heyers bleiben stellvertretende Vorsitzende, neuer Schatzmeister wurde Horst Welter. In der Riege der Beisitzer arbeiten Anita Gilges, Marion Tiefenbacher-Kalus, Gabriele Boss und Ralph Dymek mit. Damit, so die Vorsitzende, konnte der Vorstand um neue Akteure ergänzt werden.

Auch bei den Mitgliedern tut sich etwas. Die Skihalle ist dem Verkehrsverein beigetreten, dem sich auch das Dorint- und das Swissôtel oder die Werbeagentur "Blue Moon" angeschlossen haben.

1911 von der IHK zu Neuss gegründet, wirkt der Verkehrsverein heute als Partner von Neuss-Marketing oder der Zukunftsinitiative Neuss-Innenstadt (ZIN) nach innen und außen. Zuletzt präsentierte sich der Verein beim Sommernachtslauf beziehungsweise auf dem Hansetag in Kampen als Neuss-Botschafter. Er kümmert sich um den Barfußpfad am Berghäuschensweg, den Rosengarten - und war da, als sich das 1975 gestiftet Schützenglockenspiel nicht mehr drehen wollte. Die rasche Sanierung gelang, weil der Verkehrsverein Spenden einwerben konnte. Der Fertigstellung 2016 lässt er nun ein Faltblatt folgen, in dem Rolf Lüpertz anschaulich erklärt, was Besucher am Vogthaus zu sehen bekommen. Der Flyer liegt in der Tourist-Info am Büchel aus.

(-nau)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Broschüre erklärt das Schützenglockenspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.