| 09.25 Uhr

Schützenfest 2017
Altbier-Eis für die Neusser Schützen

Altbier-Eis in Neuss: Zum Schützenfest gibt's im "Dom" spezielles Eis
Neuss. 25 Grad, Sonne mit leichten Quellwolken: Der Schützenfest-Sonntag verspricht allerbestes Wetter für die Königsparade. Und vor allem für das anschließende Eis. Damit die Umstellung vom Glas zur kalten Speise nicht allzu groß ist, hat sich ein Neusser Eismacher etwas Besonderes überlegt. Von Clemens Boisserée

"Für die Schützen ist vielleicht ein bisschen zu wenig Altbier im Eis." Okay, Eismacher Antonio Casanova muss seine neuste Kreation bis Sonntag also noch nachbessern – jedenfalls wenn man Karl Kehrmann glauben darf. Der Geschäftsführer der Dom-Brauerei kennt den Schützen-Geschmack wie kaum ein anderer Wirt in Neuss. Doch auch Kehrmann kommt am Mittwoch bei der Vorstellung des "Altbier-Spaghetti-Eis" schließlich zum Fazit: "Sehr lecker, cremig und dennoch mit gutem Altbier-Aroma."

Zwei Liter frisch gebrautes Altbier, zwei Liter Wasser, 640 Gramm Zucker und 200 Gramm Fruchtbase (ein Zucker-Mehl-Gemisch) – mehr Zutaten braucht es nicht für einen großen Karton mit vier Litern Eis, den Casanova unter den wartenden Gäste im "Dom" verteilt. "Wer die ganze Kiste isst, dürfte betrunken sein. Ansonsten ist der Alkohol-Gehalt ziemlich gering", sagt der Eismacher. Auf ein bis eineinhalb Prozent schätzt er den Alkoholgehalt.

Altbier-Eis in Neusser Brauerei FOTO: Woitschützke, Andreas

Verkauf nur am Schützenfest-Sonntag ab 13.30 Uhr

Einer der ersten Tester ist Carl Pause. Als Kurator der Eis-Ausstellung im Clemens-Sels-Museum Neuss darf er zweifellos als Eis-Experte bezeichnet werden. "Gar nicht so übel", entfährt es ihm beim ersten Probieren. Anerkennendes Nicken folgt weiteren Versuchen. "Altbier und Eis haben in Neuss eine lange Tradition – wie natürlich auch das Schützenfest. Das haben wir jetzt alles zusammengebracht", erklärt Pause diese ungewöhnliche Kreation.

Die neue Eissorte gibt es nur am Schützenfestsonntag ab 13.30 Uhr in der Brauerei. Sechs große Kisten bringt Casanova mit, "wenn's leer ist, ist's leer", sagt der Eismacher. In sein festes Sortiment im Eiscafé Rizzardini in Reuschenberg will er das Altbier-Eis vorerst nicht aufnehmen. "Dafür werde ich es noch etwas verfeinern. Aber für ein erstes Experiment hat es sehr gut funktioniert", sagt der 59-Jährige.

Erst am Mittwochmorgen hatte er sich an einen ersten Versuch gewagt. Verfeinert wird die Eiscreme mit wahlweise Limetten- oder Orangen-Sirup. "Beides sind momentan beliebte Mischungen für Bier, da wollten wir anknüpfen", sagt Casanova.

Und der Autor kann bezeugen: Auch als Kölsch-Trinker lässt sich dieses Altbier wirklich gut verzehren. 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Altbier-Eis in Neuss: Zum Schützenfest gibt's im "Dom" spezielles Eis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.