| 11.02 Uhr

"Gläserner Schütze"
Festumzüge fordern Höchstleistung

Der "Gläserne Schütze" Andreas Droste
Der "Gläserne Schütze" Andreas Droste FOTO: Woitschützke, Andreas
Neuss. Tag 2 unseres Experiments: Wir machen den Schützen Andreas Droste zum "Gläsernen Schützen". War am ersten Tag noch die Hitze eine große Herausforderung für den Körper, wurde es für den Schützen am Montag etwas ruhiger. Wir zeigen Ihnen, was die Biodaten verraten. Von Christina Rentmeister

Wir begleiten Andreas Droste (24) aus Grevenbroich-Kapellen. Unser "Gläserner Schütze" ist seit 2015 Mitglied im Schützenlustzug "Endlech dobei". Ausgestattet mit GPS-Tracker, Fitness-Armband und einem Atemalkohol-Messgerät stürzt er sich in das Schützenfest 2016. Eine Erklärung finden Sie hier.

Auf die lange Nacht beim Schützenlustball hatte sich Andreas Droste besonders gefreut, als wir am Sonntagabend das erste Mal mit ihm gesprochen haben. Und er ist nicht enttäuscht worden. "Die Musik war abwechslungsreich und gut. Getanzt habe ich auch mal", sagt Droste. Um 20 Uhr ging es am Sonntagabend los. Vorher stand aber noch ab 16.15 Uhr die Festparade mit anschließendem Platzkonzert an. Ab dieser Zeit hat unser "Gläserner Schütze" seine bisher gelaufenen Schritte des Tages nochmal mehr als verdoppelt. War er bis 16 Uhr noch knapp über 8000 Schritte gelaufen, waren es am Ende des Tages 17.697 gelaufene oder getanzte Schritte. Zeitweise legte er bis 500 Schritte in fünf Minuten zurück. Dabei hat Droste eine Strecke von fast 13 Kilometern zurückgelegt. 5578 Kalorien hat er beim Marschieren, Tanzen und Schwitzen in der Hitze am Sonntag verbrannt.

Allerdings dürfte der Schütze auch einige Kalorien durch alkoholische Getränke zu sich genommen haben. Um kurz nach zwei Uhr am Montagmorgen ergab der letzte Atemtest des Schützenfesttages einen Wert von 1,69 Promille. Ab 1,0 Promille wird vom Rauschzustand gesprochen, ab zwei Promille vom Betäubungszustand.

FOTO: ACE

Am Montag ging es für Droste dann erst um 13 Uhr mit dem Mittagessen weiter. Nach sechs Stunden Schlaf und mit 0,0 Promille. "Ich war nach dem Abend noch etwas angeschlagen, aber man wird relativ schnell wieder wach", sagt Droste. Richtig fit sein musste der 24-Jährige auch erst wieder um 15.45 Uhr zur Parade. Und da geht die Aktivität des Schützen auch wieder hoch.

135 Schläge pro Minute

FOTO: ACE

War er zwischen 13 und 15 Uhr keinen Schritt gelaufen, schnellt die Zahl dann auf bis zu 517 pro fünf Minuten. Auch die Herzfrequenz des Schützen steigt beim Umzug auf bis zu 135 Schläge pro Minute – als er auf der Erfstraße, zwischen Zollstraße und Kanalstraße, unterwegs ist.

Bis 18.30 Uhr am Montagabend kommt Droste so auf fast 8600 Schritte. Insgesamt hat er schon mehr als sechs Kilometer am Montag zurückgelegt und vom Höhenunterschied her drei Etagen erklommen. Bei den alkoholischen Getränken hat sich der Schütze am Nachmittag zurückgehahlten. Sein Atemalkohol lag bei 0,15 Promille. Dafür hatte er nach der Parade ordentlich Kalorien verbrannt: fast 3000.

FOTO: Screenshot: Fitbit

Gegen neun kommt der Tiefpunkt

Nach Tag drei des Bürgerschützenfestes in Neuss ist der "Gläserne Schütze" immer noch begeistert: "Es macht Spaß und heute ist das Wetter auch gut auszuhalten. Noch bin ich fit. Gegen neun, zehn Uhr kommt meist mal ein Tiefpunkt. Den muss man überstehen", sagt er. Die eine oder andere Cola zu trinken, schade da nicht.

"Jetzt müssen wir aber erstmal wieder eineinhalb Stunden warten, bis es  antreten zum nächsten Umzug und zum Zapfenstreich heißt", sagt Droste. Am Abend steht dann der Jägerball an, dem er mit seinen Kameraden einen Besuch abstatten will.

Der "Gläserne Schütze" wird freundlich unterstützt von Fitbit. Mit dem Fitbit Surge sammelt unser Schütze laufend Daten über gelaufene Schritte, verbrannte Kalorien oder auch Schlafdauer. Per GPS kann er außerdem Laufstrecken aufzeichnen.

Ebenfalls freundlich unterstützt wird unser Projekt von Amparos. Mit dem GPS-Tracker S71 können Sie und wir zu jedem Zeitpunkt nachvollziehen, wo genau sich unser gläserner Schütze befindet.

Wir bedanken uns zudem bei Florian Schumacher von igrowdigital für die technische Beratung.

In unserem Live-Blog berichten wir live von allen Highlights des Schützenfestes. Klicken Sie sich rein!

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Gläserner Schütze" : Festumzüge fordern Höchstleistung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.