| 00.00 Uhr

Promenadenkonzert
Musikalische Einstimmung auf die Festtage

Promenadenkonzert: Musikalische Einstimmung auf die Festtage
Beim Promenadenkonzert herrschte gestern Vormittag auf der Michaelstraße dichtes Gedränge. FOTO: lber
Neuss. Der Vorsitzende des Grenadierkorps, Rainer Halm, hat noch nie unter mangelndem Selbstbewusstsein gelitten."Das ist die größte Freiluftveranstaltung vor dem Schützenfest. Ich bin überwältigt", sagte er. Und die Besucher sowie die gute Stimmung beim 21. Promenadenkonzert des schwarz-weißen Korps gaben ihm Recht. Die Grenadiere laden ein und alle sind willkommen. Gestern war der Platz vor dem Weißen Haus an der Michaelstraße schwarz von Menschen; Neusser Schützenlieder wurden gesungen; ehemalige Königinnen samt der aktuellen Königin Petra Frankenheim-Napp-Saarbourg schunkelten zu Kölschen Liedern.

"Das macht Spaß", so die Königin, "doch mein Herz schlägt natürlich für die Neusser Schützen." Beim Lied der Grenadiere und beim Prost Nüsser Jonge waren dann alle wieder vereint. Dank des 1. Neusser Regiments-Tambourkorps unter Leitung von Tambourmajor Stefan Reiss, der Bundesschützenkapelle unter Leitung von Jörg Saatkamp und zu späterer Stunde dem Bundesfanfarenkorps Neuss-Furth. Sie alle stimmten musikalisch auf die kommenden Festtage ein.

Das optische Pendant dazu war ein mit Spannung erwarteter Superlativ: der Auftritt aller Fahnenschwenker aus den Korps der Grenadiere, Jäger, Scheibenschützen, Hubertus und Gilde. Rolf Hoppe

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Promenadenkonzert: Musikalische Einstimmung auf die Festtage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.