| 19.48 Uhr

Königsparade 2016
Neuss feiert ein Sommer-Schützen-Märchen

Fotos: Königsparade beim Neusser Bürgerschützenfest 2016
Fotos: Königsparade beim Neusser Bürgerschützenfest 2016 FOTO: Endermann, Andreas
Neuss. Neuss feiert in der Champions League des Brauchtums. Die Begeisterung ist an diesem Wochenende überall spürbar und hält die Schützenstadt am Rhein jung. Von Ludger Baten und Andreas Buchbauer

Als Schützenkönig Gerd Philipp Sassenrath die Front auf dem Markt abschreitet, wird oben in der Rathauskantine schnell nachgeordert. Es ist brüllend heiß zur Königsparade am Sonntagmittag, und Kantinenpächter Friedhelm Geuenich sorgt dafür, dass rasch noch mal 500 Liter Wasser herangeschafft werden. Die Gäste haben Durst, und Mineralwasser ist besonders gefragt. Dennoch mussten die Sanitäter den Hitzeopfern vielfach helfen. Drei Edelknaben nahmen vorsorglich nicht am Nachmittagsumzug teil.

Doch die Temperaturen von mehr als 30 Grad waren nur eins von vielen Themen, die diesen Schützenfestsonntag prägten, der ein Tag der Premieren und des Abschieds war. Reiner Breuer war erstmals als Bürgermeister dabei, Walter Pesch erstmals als Oberst, dem Präsident Thomas Nickel später zur "sehr gelungenen Parade" gratulierte. An Pesch' Seite ritt mit Adjutant Ben Dahlmann ebenfalls ein Neuling. Neu war auch, dass Ehrenoberst Heiner Sandmann Probleme mit seinem Pferd hatte. "Es zickte", sagte der erfahrene Reiter, der die Situation aber meisterte.

Fotos: Königsparade beim Neusser Bürgerschützenfest 2016 FOTO: Woitsch�tzke, Andreas

Etwas traurig stieg Hans-Jürgen Hall nach seiner letzten Parade als Jägermajor vom Pferd: "Es war so schön wie erwartet, aber natürlich habe ich auch gedacht: Das war's!" Hall hört auf eigenen Wunsch an der Spitze der Jäger auf; sein Nachfolger wird Ende des Jahres gewählt. Bei der Schützenlust pausierte wie angekündigt Major Herbert Geyr aus gesundheitlichen Gründen. Sein Adjutant Kurt Koenemann führte das Kommando; an seiner Seite Andre Uhr, der als "Auszubildender" seine Sache gut machte. Uhr soll als Adjutant nachrücken, wenn sich Geyr und Koenemann nach dem Schützenfest 2017 zurückziehen und Klaus Engels zum neuen Major gewählt wird.

Lob und Anerkennung hielt WDR-Intendant Tom Buhrow für seinen Kollegen Thomas Vogel bereit, der zum 16. Mal seit 1997 die Paraden-Übertragung live im WDR moderierte; dabei wurde er zum 14. Mal von Herbert Breidenbach unterstützt. Das erfahrene Duo konnte nicht verhindern, dass die Übertragung endete, während die Gilde aufmarschierte. "Die Parade hat 16 Minuten zu spät begonnen", sagt Breidenbach, "die Zeit fehlte hinten." Artillerie und Reiter müssten sich aber nicht grämen, meinte Thomas Vogel, "beide Korps sind beim Aufmarsch richtig gut im Bild rüber gekommen".

Neusser Schützenfest 2016: die Königsparade (Teil 3) FOTO: Berns, Lothar

Gut rübergekommen ist auch König Gerd Philipp I. Sassenrath, der seine ansteckende Freude zeigte: "Es ist ein besonderes Erlebnis, das komplette Regiment an sich vorbei ziehen zu sehen." Dieses Erlebnis teilte der Schützenkönig gestern mit vier Ehrengästen: US-Botschafter John B. Emserson, WDR-Intendant Buhrow, Kölns Generalvikar Dominik Meiering und Pierburg-Chef Olaf Hedden trotzten strahlend den tropischen Temperaturen.

Im Video gibt es einige Impressionen von der Königsparade.

Wir verfolgen einen Schützen beim Fest mit Fitness-Armband, GPS-Tracker und Co. Wie es ihm ergeht, lesen Sie hier.

Wir berichten von allen Highlights des Schützenfestes im Liveblog. Klicken Sie sich rein!

Hier geht es zu den Bildern von der Königsparade, Teil 1.

Hier geht es zu den Bildern von der Königsparade, Teil 2.

Hier geht es zu den Bildern von der Königsparade, Teil 3.

Hier geht es zu den Bildern von der Königsparade, Teil 4.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schützenfest Neuss 2016: Königsparade - Sommer Schützen Märchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.