| 00.00 Uhr

Neuss
"Tour-Teufel" feiert Königsehrenabend mit

Neuss: "Tour-Teufel" feiert Königsehrenabend mit
FOTO: Woitschützke Andreas
Neuss. Der Grimlinghausener Schützenkönig Stephan Hilgers begrüßte mit Didi Senft einen besonderen Gast. Von Rudolf Barnholt

"Der Einmarsch in den Reuterhof zählt zu den schönsten Momenten im Königsjahr, da kann niemand cool bleiben", sagt der Präsident der Grimlinghausener Schützen, Walter Däubener, nachdem Oberst Rainer Ott und sein Adjutant Konrad Schneider den Schützenkönig Stephan Hilgers auf die Bühne im Reuterhof geleiteten. "Eins, zwei, drei, der Hilgers ist dabei", stimmte der Zug "Hippelänger Pinguine", dem der Königssohn Stephan Hilgers junior angehört, vergnügt an.

Däubener lobte die Spontaneität und Hilfsbereitschaft des Königs: "Er baut seit Jahren die Tribüne auf und ab und sorgt für den Blumenschmuck im Festzelt." 2011 habe Hilgers schon einmal auf den Königsvogel geschossen, jetzt konnte er sich gegen Fritz Stefen durchsetzen - der Vogel fiel mit dem elften Schuss.

Stephan Hilgers hielt eine launige Ansprache. Zur Laudatio des Präsidenten bemerkte: "Ich habe die ganze Zeit überlegt, ob ich das bin, über den er da die ganze Zeit gesprochen hat." Nach Einbruch der Dunkelheit ging es zur Residenz. Unter den Gästen war auch einer, mit dem sich zahlreiche Grimlinghausener fotografieren ließen: Der als "Tour-Teufel" bekannte Radsportfan Didi Senft feierte mit.

Zuvor hatte der Schützenkönig im Reuterhof bereits von der Arbeit der "Ordensfindungskommission" berichtet, die offenbar keinen ganz einfachen Job hatte. Es sei zwar viel über die Motive, die auf den Orden gehören, gesprochen worden, aber bei der Zahl der zu bestellenden Orden habe er sich vertan: Es seien zu wenig geworden. Die ersten wurden am Samstagabend bereits verliehen. Die Grimlinghausener Kirche ist drauf, ein Rennrad erinnert daran, dass das Mitglied des Grenadierzuges "Geisenheimer" Vorsitzender des Neusser Radfahrvereins ist. Außerdem ist auf dem Orden das Ortsteilwappen zu sehen, das Wappen der "Geisenheimer" und Stiefmütterchen, die seit jeher in Grimlinghausen angebaut werden.

Stephan Hilgers bedankte sich bei den Schützen für die bisherige Unterstützung. Däubener macht auf ein kleines Malheur aufmerksam, das am Freitag passiert ist: "Grenadiermajor Markus Hansen hatte einen Reitunfall und fällt deshalb aus." Sein Adjutant Mark Willebrand könne ihn ersetzen, für ihn müsse jetzt ein sattelfester Ersatz gesucht werden.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: "Tour-Teufel" feiert Königsehrenabend mit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.