| 00.00 Uhr

Neuss
Bürgermeister reist zum Guss der ersten Friedensglocke

Neuss. 300 Spender aus Flandern und Deutschland haben ihren Namen mit dem Friedensglockenspiel für die Parkabtei in Leuven verknüpft. Über 500.000 Euro sind bereits zur Wiederherstellung dieses besonderen Instrumentes, das zu Beginn des Ersten Weltkrieges beim Brand der Stadt untergegangen ist, zusammen gekommen. Nun wird die erste von insgesamt 40 Glocken in der niederländischen Firma Royal Eijsbouts in Asten, etwa 20 Kilometer östlich von Enschede, gegossen. Alle interessierten Bürger und vor allem die Spender sind eingeladen, an einem von insgesamt drei Terminen beim Glockenguss dabei zu sein.

Der erste erfolgt am Mittwoch, 14. März, ab 15 Uhr in Anwesenheit von Bürgermeister Reiner Breuer, seines Amtskollegen Louis Tobback und von Paul Breyne, dem Generalkommissar für das Gedenken an den Ersten Weltkrieg. Weitere Termine sind Freitag, 23., sowie Donnerstag, 29. März. Über den Fortgang informiert auch ein monatlicher Newsletter in deutscher Sprache, der bei Luc Rombouts per E-Mail an luc.rombouts@telenet.be bestellt werden kann. Das Glockenspiel wird am 11. November in Leuven eingeweiht.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Bürgermeister reist zum Guss der ersten Friedensglocke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.