| 00.00 Uhr

Neuss
CDU-Chef Jörg Geerlings fordert Gegner heraus

Neuss: CDU-Chef Jörg Geerlings fordert Gegner heraus
CDU-Chef Jörg Geerlings mit NGZ-Redaktionsleiter Ludger Baten. FOTO: woi
Neuss. Der Neusser CDU-Chef Jörg Geerlings hat die Neuwahlen des Vorstands bei einer Generalversammlung in der kommenden Woche verteidigt. "Wenn gefordert wird, die Wahl zu verschieben und die Partei im luftleeren Raum zu lassen, dann geht es nur darum, Personen in der CDU zu schaden", sagte Geerlings am Abend im Gespräch mit NGZ-Redaktionsleiter Ludger Baten auf dem Blauen NGZ-Sofa im Vogthaus. "Wir haben im Parteivorstand intensiv diskutiert, ob der Termin richtig ist. Und wir haben es mit großer Mehrheit beschlossen." Nun gehe es darum, Stärke zu zeigen.

Der 43-Jährige, der anders als bei der Kandidatur zur Landtagswahl 2017 bisher keinen Gegenkandidaten bei der Vorstandswahl hat, forderte seine Gegner heraus: "Wenn andere der Auffassung sind, dass ich nicht der Richtige bin, sollen sie kandidieren und sich als Alternative anbieten", sagte Geerlings.

Für die Versammlung liegen bereits Anträge vor, die Wahl zu verschieben. Der ursprüngliche Plan war gewesen, erst im März neu zu wählen. "Die Mitglieder hören sich diese Anträge an, gewichten die Argumente und entscheiden dann - Punkt", sagte Geerlings dazu. Erst im Anschluss daran solle inhaltlich diskutiert werden, etwa über Leitsätze zur "CDU 2020". "Wir wollen die inhaltliche Diskussion nicht befrachten mit den Vorstandswahlen", sagte Geerlings.

Seine eigene Wahl betrachte er nicht als Vertrauensfrage: "Es geht darum, einen handlungsfähigen Vorstand zu haben. Ich stelle mich dem Votum und dem Ergebnis. Mir geht's nicht um meine Prozente, sondern dass die CDU nach vorne kommt."

(angr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: CDU-Chef Jörg Geerlings fordert Gegner heraus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.