| 00.00 Uhr

Neuss
CDU fordert nach Unfall Kreisverkehr an K20/K30

Neuss. Die CDU setzt sich für einen Kreisverkehr ein, der die Verkehrssituation an der Kreuzung K20/K30 in Höhe des Ortes Schlicherum entschärfen soll. Das teilte die Kreis-CDU jetzt mit. Hintergrund des Vorstoßes ist, dass es an der Kreuzung K20/K30 laut Christdemokraten immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen kommt. Zuletzt war dort am 3. September ein Rettungswagen mit einem Polizeiauto zusammengestoßen, bei dem Unfall waren vier Personen verletzt worden. Von Andreas Buchbauer

Von einer Unfallhäufungsstelle kann laut Polizei an genannter Stelle jedoch nicht gesprochen werden. Laut Polizeisprecherin Diane Drawe wurden dort seit 2013 insgesamt fünf schwere Verkehrsunfälle erfasst: am 15. Juni 2013 mit Leichtverletzten, am 1. November 2013 mit hohem Sachschaden, am 26. März 2015 mit Leichtverletzten, am 9. November 2015 ein Unfall mit Todesfolge sowie der von der CDU angeführte Unfall vom 3. September. Dabei waren der Rettungs- und der Polizeiwagen während der Anfahrt zu einem Unfall südlich von Allerheiligen kollidiert. Der Polizeiwagen war durch die Wucht des Zusammenstoßes auf die Seite gekippt, der Rettungswagen durchschlug eine Leitplanke und kam dann zum Stehen.

"Ich habe den Landrat gebeten, die Einführung eines Kreisverkehrs an dieser Gefahrenstelle zu prüfen", erklärt Volker Bäumken (CDU), örtlicher Kreistagsabgeordneter und Mitglied im Nahverkehrs- und Straßenbauausschuss, in einer Mitteilung. Sollte ein Kreisverkehr auf der K30 sinnvoll und machbar sein, werde er sich mit Nachdruck dafür einsetzen. "Die Verkehrssicherheit unserer Bürger, auch mit den zahlreichen Kindern und Jugendlichen an Bord, hat für mich Priorität", betont Volker Bäumken.

Ein Kreisverkehr habe zudem den Vorteil, so Volker Bäumken, dass die wenig nachvollziehbare Ampelsteuerung sowie die in der Bevölkerung wenig geschätzte, ampelgesteuerte Linksabbiegespur in Richtung Rosellen entfallen würden. Die Verwaltung habe zugesichert, die Prüfung des Kreisverkehrs rasch durchzuführen und zeitnah auf die Anfrage zu antworten.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: CDU fordert nach Unfall Kreisverkehr an K20/K30


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.