| 00.00 Uhr

Neuss
CDU-Politiker kämpft gegen Schrotträder

Neuss. Rund um den Neusser Hauptbahnhof werden immer wieder Fahrräder abgestellt, die nicht mehr genutzt werden, verrostet oder teilweise sogar zerstört sind. Für den CDU-Stadtverordneten Thomas Kaumanns ist das ein Unding. Deswegen hat er darum gebeten, diese Räder zu beseitigen. Kaumanns, dessen Wahlbezirk an den Hauptbahnhof angrenzt, sah sich kürzlich vor Ort um. Allein am Eingang Theodor-Heuss-Platz zählte er mindestens ein Dutzend Räder, die offenkundig nicht mehr benutzt werden. "Diese Räder blockieren Abstellplätze für diejenigen, die sie wirklich brauchen; in einer fahrradfreundlichen Stadt soll das nicht sein.

Außerdem verschandeln diese Schrotträder das Bahnhofsumfeld", so der CDU-Politiker. Auf Anregung des Stadtverordneten werden nun alle offensichtlich nicht mehr benutzten Räder von Mitarbeitern des Ordnungsamtes markiert und dadurch ihre Besitzer zum Entfernen aufgefordert. Nach einer Frist von vier Wochen werden die übrig gebliebenen Räder entfernt. Kaumanns regt an, das in regelmäßigen Abständen zu wiederholen.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: CDU-Politiker kämpft gegen Schrotträder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.