| 00.00 Uhr

Neuss
CDU-Politikerin für Umwandlung der Sekundarschule

Neuss. Einen Beschluss der Fraktion gibt es noch nicht, und vielleicht ist es auch noch nicht Mehrheitsmeinung in der CDU, aber Stephanie Wellens legt sich fest: Die von den Eltern angestoßene Umwandlung der Sekundarschule an der Gnadentaler Allee in eine weitere Gesamtschule muss Realität werden. Und zwar schnell. Die schulpolitische Sprecherin der CDU und stellvertretende Schulausschussvorsitzende geht sogar noch einen Schritt weiter: Diese Gesamtschule müsse - wie von den Eltern gefordert - selbstständig bleiben. Damit wendet sie sich gegen die von der Verwaltung noch nicht ausgeschlossene Option, die Einrichtung, die vor vier Jahren gegründet wurde, als Dependance der Gesamtschule an der Erft zu führen.

"Wir sind doch froh, dass wir gerade erst die Dependance-Lösung in Weckhoven überwunden haben", sagt sie. Sollte diese Schule angesichts der Schülerzahlen Probleme bekommen, in der Oberstufe ausreichend Kurse anzubieten, hält sie Kooperationslösungen für denkbar. "Einige Gymnasien machen das ja auch schon", sagt Wellens.

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: CDU-Politikerin für Umwandlung der Sekundarschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.