| 00.00 Uhr

Neuss
CDU-Vorstand bleibt vorerst im Amt

Neuss: CDU-Vorstand bleibt vorerst im Amt
Jörg Geerlings (l.) und Tobias Goldkamp: Niederlage analysieren. FOTO: Lber
Der CDU-Parteivorsitzende Jörg Geerlings wird innerhalb der nächsten Wochen eine Mitgliederversammlung einberufen, um das, so wörtlich, "katastrophale Ergebnis" der Bürgermeisterwahl "schonungslos zu analysieren". Personelle Konsequenzen soll es bis dahin nicht geben, sagte er gestern Abend bei der ersten Vorstandssitzung nach der Wahl. Doch sind die wohl kaum zu vermeiden.

Tobias Goldkamp, stellvertretender Parteivorsitzender und Wahlkampfmanager des CDU-Bürgermeisterkandidaten Thomas Nickel, scheint allerdings zu ahnen, dass die Zeiten schwer werden könnten. "Ich klebe nicht an meinem Amt", formulierte er noch vorsichtig.

Thomas Nickel, der bei der Wahl am Sonntag dem SPD-Bewerber deutlich unterlegen geblieben war, scheint wenig Lust zu haben, sich zum Sündenbock machen zu lassen. "Ich habe mir nichts vorzuwerfen", sagte er knapp. Für ihn ging gestern Vormittag, als er vielen Freunden und Anhängern für die Unterstützung im Wahlkampf dankte, ein Kapitel zu Ende. Auf die schlechte Wahlbeteiligung wollte er sein Abschneiden nicht schieben: "Ich gehe davon aus, dass mein Alter doch für viele entscheidend war", sagte er. Sie hätten davon ihre Wahl abhängig gemacht und nicht von seiner beruflichen und politischen Erfahrung, sagt Nickel. Auch er äußerte sich gestern nicht zu seiner politischen Zukunft: "Ich höre erst einmal, was die anderen sagen".

Neuss: So feiert Reiner Breuer seinen Sensationssieg FOTO: Woitschützke, Andreas

"Ich glaube, die CDU muss sich Gedanken darüber machen, wer die Partei führt", sagte der noch amtierende Bürgermeister Herbert Napp. Und er fügt hinzu: "Für einen Vorsitzenden, der zwei krachende Niederlagen erlitten hat, ist das nicht sehr einfach."

Der so angesprochene Jörg Geerlings erklärt, dass er zuvorderst das Ergebnis der Mitgliederversammlung von Anfang November vertreten habe, die mit sehr großer Mehrheit Thomas Nickel zu ihrem Bürgermeisterkandidaten erhoben hatte. "Wir waren der Überzeugung: Thomas Nickel spricht die Mitte der Gesellschaft an", sagt Geerlings gestern. Stimmen, die seinen Rücktritt vom Parteivorsitz fordern, nähme er sehr ernst, sagt Geerlings, es seien aber nur Einzelmeinungen. Selbst der so vorgepreschte MIT-Vorsitzende Klaus Goder scheine nicht für den MIT-Vorstand in Gänze zu sprechen, sagte Geerlings.

Video: Reiner Breuer (SPD) siegt in Neuss

Der Partei-Vorstandssitzung gestern folgt heute eine außerordentliche Sitzung der Fraktion. Auch diese Ankündigung wird von einem vernehmlichen Grummeln begleitet: "Die CDU muss sich auf die neue Situation einstellen", betont der Stadtverordnete Hermann-Josef Baaken. Eine große Koalition im Rat könnte dabei eine mögliche Variante ein. Baaken: "Das wäre sicher die stabilste Lösung."

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: CDU-Vorstand bleibt vorerst im Amt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.