| 16.23 Uhr

Comenius-Schule Neuss
6300 Unterschriften - Bürgerbegehren für Schulreform erfolgreich

Comenius-Schule Neuss: Eltern sammeln 6300 Unterschriften gegen Sekundarschule
Inzwischen haben die Eltern die erforderlichen 6000 Unterschriften erhalten. FOTO: ati
Neuss. Die Comenius-Schule in Neuss soll von einer Sekundar- in eine Gesamtschule umgewandelt werden - das fordern jedenfalls über 6300 Neusser, die ein Bürgerbegehren der Elternschaft gegen die Umwandlung unterstützen. Die Politik soll nun am Freitag entscheiden. 

6060 Unterschriften hätten die Befürworter einer Umwandlung der Comenius-Schule benötigt, am Mittwoch erklärten sie dieses Ziel für erreicht. Bürger Meister Reiner Breuer informierte die Vertreter des Bürgerbegehrens "Für mehr Gesamtschulplätze" darüber, dass die erforderliche Anzahl an Unterstützer-Unterschriften vorliege. Das Wahlamt der Stadt hatte noch vor der Auszählung aller Listen bereits 6313 gültige Unterzeichner gezählt. 

Wie die Stadt nun in einer Mitteilung ankündigte, wird Breuer in der kommenden Ratssitzung am Freitag der Neusser Politik empfehlen, "zum einen das Bürgerbegehren für zulässig zu erklären und dem Begehren zur Umwandlung der Comenius-Sekundarschule in eine vierzügige Gesamtschule zu entsprechen." 

Sollte der Rat dieser Empfehlung nicht nachkommen, muss ein Bürgerentscheid über die Zukunft der Comenius-Schule entscheiden. 

(cbo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Comenius-Schule Neuss: Eltern sammeln 6300 Unterschriften gegen Sekundarschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.