| 00.00 Uhr

Neuss
Containerzug verbindet Neuss und Rotterdam

Neuss. Ab sofort bietet das Container-Hinterland-Netzwerk Contargo eine eigene direkte Zugverbindung zwischen Neuss und Rotterdam mit zwei Rundläufen pro Woche und einem fixen Fahrplan an. Das teilte das Unternehmen jetzt mit. Contargo will mit dem Neuss-Multimodal-Express (NME) eine zuverlässige Alternative zum Binnenschiff etablieren.

Der erste Ganzzug ist in der vergangenen Woche in Rotterdam gestartet. Zunächst fährt er zweimal wöchentlich jeweils montags und donnerstags in Rotterdam ab, dienstags und freitags verlässt er Neuss in die Gegenrichtung. Bei guter Nachfrage kann Contargo die Frequenz auf drei Rundläufe pro Woche erhöhen. In Rotterdam verkehrt der Zug zwischen den Terminals APMT 1, ECT Delta und Euromax, in Neuss fährt er das Contargo-Terminal in der Floßhafenstraße an. "Mit dem Neuss-Multimodal-Express verbinden wir die Region Niederrhein von Duisburg über Krefeld, Düsseldorf und Mönchengladbach bis Köln direkt mit dem größten Seehafen Europas", erklärt Jürgen Albersmann, Geschäftsführer Contargo Neuss GmbH. Die bestehenden Binnenschiffsverbindungen sollen mit dem Zug-Angebot ergänzt werden. Insbesondere bei Hoch- oder Niedrigwasser sei die Ausweichmöglichkeit eine Alternative. Zudem sei die Bahnverbindung schneller als das Binnenschiff, so dass sie auch bei zeitkritischen Transporten dazu beitragen kann, die überfüllten Autobahnen im Rheinland zu entlasten.

Contargo zählt zu den großen Container-Logistik-Netzwerken in Europa. Das Unternehmen verfügt in Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Tschechien über 25 Container-Terminals. An sieben weiteren Standorten in Deutschland, den Niederlanden und Belgien ist Contargo mit Büros vertreten.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Containerzug verbindet Neuss und Rotterdam


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.