| 00.00 Uhr

Neuss
Dachstuhl brennt in Holzheim aus

Neuss. Die drei Bewohner eines Hauses an der Hauptstraße in Holzheim konnten sich ins Freie retten, als gestern Früh um 3.55 Uhr im Dachstuhl ihres Hauses Feuer ausbrach. Eine 14-Jährige zog sich allerdings bei Löschversuchen leichte Verletzungen zu. Durch den Brand und die Löscharbeiten ist das Haus nach Polizeiangaben derzeit unbewohnbar.

Durch diese schweren Schäden gestalten sich die Ermittlungen der Kripo als äußerst schwierig. Bislanghabe es laut Polizei aber noch keinen Hinweis auf Brandstiftung gegeben.

Die Feuerwehr, die den Einsatz erst gestern Vormittag beenden konnte, rückte mit 21 Helfern aus. Diese hatten allerdings Probleme, zum Einsatzort vorzudringen. Die Straße sei schmal, sagt Michael Schöpkens, aber auf beiden Seiten sei Parken zulässig. Wenn allerdings nur ein Wagen nicht exakt stehe, werde es eng. Die Zahl enger Straßen in Neuss sei groß, regelmäßige Befahrungen durch die Feuerwehr würden aber nicht gemacht. Stehen Autos verkehrsbehindernd, klemmt die Feuerwehr dem Fahrer einen Denkzettel hinter den Scheibenwischer - aber eben nicht im Einsatz.

(-nau)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Dachstuhl brennt in Holzheim aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.