| 00.00 Uhr

Neuss
Daten sammeln für virtuelle City

Neuss: Daten sammeln für virtuelle City
Marcus Schuckel, Professor an der EUFH, leitet das Forschungsprojekt und schickt in der kommenden Woche die Studenten in die Stadt. FOTO: WOI
Neuss. EUFH-Studenten befragen Händler für eine neue Informations-Plattform. Von Andreas Gruhn

Das Internet soll in die Neusser Innenstadt. Und die Neusser Innenstadt ins Internet. Das verbirgt sich im Kern hinter dem Projekt "Digitales Schaufenster", das Neuss Marketing nun zusammen mit der Europäischen Fachhochschule (EUFH) in Neuss gestartet hat. Schon bald soll es kostenfreie WLAN-Zugänge in der Neusser City geben, dazu werden in Kürze Funkmasten und Router in der gesamten City aufgebaut. Und für internetaffine Besucher wird derzeit ein Portal programmiert, das das gesamte Angebote an Handel und Dienstleistung im Zentrum abbildet. Neuss-Marketing-Chef Peter Rebig spricht gerne von einem "Neuss-Google". "Wir wollen den Handel dazu bringen, sich auf dieser Plattform in Wort und Bild zu präsentieren", sagt Rebig. "Es handelt sich um eine reine Informationsplattform, nicht um einen Webshop." Ein digitales Schaufenster der City eben.

Die Inhalte dafür sammeln ab der kommenden Woche 40 Stundenten der EUFH. Sie besuchen etwa 350 Händler und Unternehmen zwischen Hauptbahnhof und Landestheater und sammeln Daten wie Namen, Öffnungszeiten, Angebot und mehr. Damit wird das Portal gefüttert, das wiederum die Informationen in eine digitale Karte überträgt. Da können sich wiederum Besucher der Innenstadt via Smartphone und kostenfreiem WLAN-Zugang informieren und orientieren. Die Seite wird aber auch außerhalb der Innenstadt von Computern aus abrufbar sein, es handelt sich also nicht um eine reine Smartphone-App.

"Je mehr Händler mitmachen, umso besser wird dieses Angebot", sagt Rebig. Die Aufnahme in das Portal ist kostenfrei. Die EUFH begleitet diesen Prozess wissenschaftlich im Forschungsschwerpunkt Qualitätssignale. "Wir wollen testen, wie hoch die Bereitschaft zur Zusammenarbeit heute bereits ist. Aus den Ergebnissen werden wir konkrete Handlungsempfehlungen für Neuss Marketing ableiten", sagt Marcus Schuckel, Professor an der EUFH.

Info Ein Video zum Thema finden Sie unter www.ngz-online.de

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Daten sammeln für virtuelle City


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.