| 00.00 Uhr

Neuss
Dauerregen: Oberst sagt Parade ab

Neuss: Dauerregen: Oberst sagt Parade ab
Die Parade fiel in Allerheiligen dem Regen zum Opfer. Das Schützenkönigspaar Detlev und Monika Kronenberg erlebte "nur" einen Vorbeimarsch. FOTO: woi
Neuss. Wetterkapriolen bringen Festprogramm der St.-Peter-Schützenbruderschaft durcheinander. Schützenkönig Detlev I. wird beim Gottesdienst im Zelt gekrönt

In seinem ersten Jahr als Oberst musste sich Stefan Hilgers gestern zu einer schweren Entscheidung durchringen: Er sagte die Parade ab. Sie wurde durch einen Vorbeimarsch am Schützenkönigspaar Detlev und Monika Kronenberg vorbei ersetzt, bevor sich das Regiment der St.-Peter-Schützenbruderschaft ins Festzelt rettete. "So ein Mistwetter hatten wir noch nie", fluchte ein Grenadier mit Blick auf Dauerregen und Kälte, die den Brudermeister Karl Heinz Wollenhaupt trotzdem ins Schwitzen brachte: "Seid heute Morgen 7 Uhr improvisieren wir nur noch", sagte er.

Den Fackelzug am Samstag mit zwei Großfackeln hatten die Schützen noch relativ trocken und stimmungsvoll über die Bühne gebracht, doch der danach einsetzende Regen dauerte noch an, als die Bruderschaft am Sonntagmorgen zum Kirchgang antrat. Der Feldgottesdienst wurde verlegt und als Zeltgottesdienst gefeiert, so dass Detlev Kronenberg zwischen Biertischgarnituren das sieben Kilogramm schwere Königssilber von seinem Vorgänger Christof Höller übernahm. Der Große Zapfenstreich wurde ebenfalls im Festzelt intoniert, die Kranzniederlegung auf heute Nachmittag verschoben, bevor an der Vogelstange der König des kommenden Jahres ermittelt wird. Offizielle Bewerber gab es bis gestern Abend noch nicht.

Beim Frühschoppen am Morgen wurde Peter-Willi Hilgers, bis ins vergangene Jahr Major seines Korps, zum Ehren-Grenadiermajor erhoben. Daniel Weitz erhielt für 25 Jahre Mitgliedschaft das silberne Verdienstkreuz, zudem wurden Peter Schotten für 50 sowie Ehrenschießmeister Erich Tost und Ehrenmitglied Heinz Wolf für 65 Jahre im Verein gefeiert. Am Nachmittag wiederum wurden im Beisein der Gäste von den Nachbarvereinen aus Norf, Rosellen, Rosellerheide, Hoisten, Erfttal, Elvekum und Schlicherum drei besondere Ehrungen vorgenommen: Hans-Dieter Hilgers, 25 Jahre lang Regimentschef, wurde Ehren-Generaloberst, sein Adjutant Franz Weitz Ehrenoberst. Hans Grieß, jahrelang zweiter Brudermeister in Allerheiligen, wurde zum Ehrenbrudermeister ernannt.

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Dauerregen: Oberst sagt Parade ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.