| 00.00 Uhr

Wolfgang Lübke
Der Mann mit der längsten Selfie-Stange

Neuss. Wolfgang Lübke will Sonntag auf dem Münsterplatz einen kuriosen neuen Weltrekord aufstellen.

Herr Lübke, wie kommt man auf die Idee, die längste Selfie-Stange der Welt zu bauen?

Wolfgang Lübke Ganz einfach, ich bin neben meiner Tätigkeit als Parkettleger auch als Fotograf aktiv, und immer wieder kamen Firmen auf mich zu, die Bilder aus einer bestimmten Höhe haben wollten. Da Drohnen für solche Zwecke nicht eingesetzt werden dürfen, habe ich mir eine knapp vier Meter lange Stange gebaut, an deren Ende eine Kamera ist, die ich per Smartphone steuern kann.

Das war aber noch nicht das Ende der Fahnenstange...

Lübke Nein, Anfang Februar hat der Schauspieler Ben Stiller auf dem Roten Teppich in London mit einer acht Meter langen Selfiestange einen neuen Weltrekord aufgestellt. Da habe ich mir gedacht, was er kann, das kann ich schon lange (lacht). Ich will diesen Rekord knacken, und wenn es gut geht, werde ich mich zum Eintrag im Guinnessbuch der Rekorde anmelden.

Wie lang ist denn Ihre neue Stange?

Lübke Bis zu 14 Meter. Wie weit ich sie aufstecken kann, hängt aber vom Wetter ab.

Inwiefern?

Lübke Da die Stange so lang ist, ist es sehr schwer, sie so zu halten, dass sie nicht wackelt. Wenn es windig ist, werde ich sie auf zehn Meter zurückstecken müssen.

Klingt ganz schön kompliziert. Ist das Teil nicht sehr schwer?

Lübke Die Stange ist aus Aluminium und am Ende befindet sich ein sogenannten Einhand-Stativ. Ein bisschen schwer ist sie schon, da ich kein dünnes Röhrchen verwenden konnte, das würde sich einfach zu leicht verbiegen. Ich muss sie auch zusätzlich mit Tapeband fixieren, damit das Material nicht zu stark nachgibt. Dafür ging der Bau aber recht schnell vonstatten. Ich habe rund zwei Stunden gebraucht, bis alle Teile zusammengesteckt waren.

Was macht die Kamera besonders?

Lübke Obwohl sie am Ende der Stange fest montiert ist, kann ich sie um 360 Grad drehen.

Wie wollen Sie Ben Stiller am Sonntag seinen Rekord streitig machen?

Lübke Die Aktion findet um 13 Uhr auf dem Münsterplatz statt. Dafür werde ich eine Fläche von 25 mal 25 Meter absperren - eine Auflage vom Ordnungsamt. Zunächst werde ich ein klassisches Selfie von mir machen. Es wäre aber auch toll, wenn sich die Leute auf dem Platz in der Nähe des Brunnens versammeln würden, damit ich per Video eine Rundumaufnahme machen kann - ein Panoramabild, sozusagen.

SIMON JANSSEN FÜHRTE DAS GESPRÄCH

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wolfgang Lübke: Der Mann mit der längsten Selfie-Stange


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.