| 00.00 Uhr

Neuss
Der Standesbeamte Heinz Ackermann ist tot

Neuss: Der Standesbeamte Heinz Ackermann ist tot
Verstarb jetzt im 87. Lebensjahr: Heinz Ackermann. FOTO: Woi
Neuss. Was SIE für eine Geborene ist, wusste er ebenso gut, wie er die verwandtschaftliche Beziehung kannte, in der ER zu anderen Neussern stand. In 20 Jahren als Standesbeamter wurde Heinz Ackermann zum wandelnden Lexikon Neusser Familiengeschichte. Schon von Berufswegen, denn neben den 8188 Trauungen, die er vornahm, beurkundete er unzählige Ehescheidungen, Geburten und Todesfälle. Jetzt ist der legendäre Standesbeamte gestorben. Heinz Ackermann wurde 87 Jahre alt. Er hinterlässt drei Kinder, sieben Enkel und zwei Urenkel. Von Ludger Baten

Heinz Ackermann ist eine stadtbekannte Persönlichkeit. Dazu trug der Beruf bei. 50 Jahre war er im Rathaus tätig; begann kurz nach dem Zweiten Weltkrieg als Laufbursche im amerikanischen Besatzungsamt und verlies 1995 die Verwaltung als Oberverwaltungsrat. Auch als Pensionär blieb er in der Öffentlichkeit präsent. Er war ehrenamtlich engagiert: in der Gemeinde St. Quirin, im Jägerkorps - insbesondere im Hauptmannszug "Freiwild" -, stand beim Nüsser Ovend auf der Bühne, wurde Bezugsperson für alte Menschen im Johannes-von-Gott-Haus. Die Neusser ehrten ihn, gemeinsam mit seiner Frau Marianne 1994 mit dem Rekeliserorden; der Staat zeichnete ihn mit dem Bundesverdienstkreuz aus. Vor allem war Heinz Ackermann gern in der Innenstadt unterwegs; selbst als er ab 2011 auf einen Rollator angewiesen war, den er "Ferrari" nannte. Bei seinen Rundgängen betrieb er "Bürgerkunde", wie er es nannte.

Mit Heinz Ackermann verliert "dat alde Nüss" einen, den der Volksmund "Original" ruft: beliebt, aber nicht beliebig, bodenständig und jovial, hilfsbereit und meinungsfreudig, humorvoll und rekelnd. Dass er so alt geworden ist, hat er als Gnade betrachtet. Sein älterer Bruder Ernst war mit 19 Jahren 1943 an der damaligen Ostfront auf der Krim gefallen. Von seinem Bruder hat er bis zuletzt viel gesprochen. Das zeichnete ihn aus: rheinischer Humor gepaart mit Ernsthaftigkeit und Nachdenklichkeit.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Der Standesbeamte Heinz Ackermann ist tot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.