| 00.00 Uhr

Neuss
Die Band "Extrabreit" sorgt für extra Stimmung

Neuss: Die Band "Extrabreit" sorgt für extra Stimmung
Die Band "Extrabreit" war Höhepunkt der Konzerte am Münster. FOTO: woi
Neuss. Sie verspotten die Polizei, lassen es rote Rosen regnen, lassen den Flieger abheben, besingen die Kleptomanie und wollen Annemarie flachlegen - gewohnt rotzig, gewohnt rockig enterten "Extrabreit" am Samstag pünktlich die Bühne auf dem Münsterplatz, um dort sogar Besucher zu begeistern, die jünger als so mancher ihrer Songs waren. Das Konzert war nur ein Programmpunkt - wenn auch ein echtes Highlight - im Rahmen des Musikfestivals, das sich Werner Galka von der Wunderbar und Michael Mylord vom Vogthaus ausgedacht hatten und "einfach der Stadt Neuss zum Grand-Départ-Wochenende schenken wollten."

Für einen gelungenen Auftakt sorgten am Freitagabend die Rabaue. "Die Resonanz war aber nicht so gut wie auf Extrabreit," sagt Mylord. Die Musiker spielten in Neuss ihr erstes Konzert nach dem Urlaub - der Verbindungen von Michael Mylord sei Dank. Und während ihre Vorband "Replay" noch im Regen unterging, riss um 20.30 Uhr der Himmel auf. Für Flüssiges sorgten dann nur noch die Bierstände, die in Zusammenarbeit mit einigen Gastronomen aus der Innenstadt und der Brauereigruppe Warsteiner dort platziert worden waren.

Rund zwei Stunden sorgten "Extrabreit" für extra Stimmung, spielten drei Zugaben, bevor die Fans sie unter Protest von der Bühne ließen. Die beiden Veranstalter indes waren gedanklich schon einen Tag weiter: Sonntag begann das Bühnenprogramm um 12 Uhr mit dem Musikverein "Frohsinn" Norf, der allerdings für einen fast menschenleeren Münsterplatz spielte. Für Stimmung sorgten am späten Nachmittag auch die "Swinging Fanfares" - aber nur bis 20 Uhr. "Wir wollen es uns mit den Anwohnern nicht verscherzen", sagte Werner Galka. "Es ist alles ein Geben und Nehmen. Wir können uns gut vorstellen, auch 2018 ein solches Festival auf die Beine zu stellen - auch ohne Tour."

(vest)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Die Band "Extrabreit" sorgt für extra Stimmung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.