| 00.00 Uhr

Neuss
Die Bilder der Tour de France im Rathaus

Neuss: Die Bilder der Tour de France im Rathaus
Eine Tour-Fahne, die vor dem Rathaus flatterte, überreichte Bürgermeister Breuer an das Ehepaar Steinhaus. FOTO: Berns Lothar
Neuss. Ausstellung im Foyer erinnert an die Neuss-Passage der Rad-Karawane. NGZ-Leser zeigen ihre Fotos.

Dietmar Steinhaus aus Uedesheim liebt Oldtimer und das Fotografieren. Doch als mit der Tour de France das größte Radsport-Spektakel der Welt Anfang Juli am Rhein Station machte, wechselte er das Motiv: durchtrainierte Athleten auf zwei Rädern statt technischer Schönheiten auf vier Rädern. Dabei versteht es Steinhaus durchaus, Rad- und Autofahren zu kombinieren. Als er jetzt einen Oldtimer aus der Werkstatt im Bergischen Land abholen musste, radelte er hin, legte sein Zweirad in den Kofferraum und fuhr auf vier Rädern nach Hause.

Für ein Foto, das bei der Tour-Durchfahrt auf der zweiten Etappe am 2. Juli entstand, erhielt Steinhaus jetzt eine besondere Belehnung: eine der vier Original-Tour-Fahnen, die zum sportlichen Topereignis vor dem Rathaus flatterten. Wo er die Fahne mit dem stolzen Ausmaß von 3 mal 8 Metern hissen wird, weiß Steinhaus noch nicht, doch über das Präsent freut er sich auch so. Es ist eine Erinnerung an eine für ihn erfolgreiche Foto-Aktion und die Fahne ist zugleich als Rarität ein emotionales Andenken an den Tag, an dem die Tour de France zum ersten Mal nach 114 Jahren auch Neusser Stadtgebiet passierte.

Der Grand Depart zur Tour de France hatte in Düsseldorf und in den Nachbarstädten am ersten Juli-Wochenende hunderttausende Zuschauer an die Strecke gelockt. Sie feierten ein fröhliches Fest. Viele hielten die Impressionen mit der Kamera fest: die Werbekolonne, die Ausreißer, das Hauptfeld, die Zuschauer. Die Stadt Neuss, Neuss Marketing und die NGZ riefen die Leser der Neuß-Grevenbroicher Zeitung auf, ihre Fotos zur Verfügung zu stellen. 160 Bilder gingen ein. "Die Qualität ist beachtlich", freute sich Bürgermeister Reiner Breuer bei der Eröffnung der kleinen Ausstellung im Rathaus-Foyer, "und die Fotos wecken sofort Erinnerungen an das große Tour-Erlebnis bei uns in Neuss."

Noch bis zum Mittwoch, 23. August, sind 30 Tour-Fotos von 17 Neussern im Rathaus zu den gewohnten Öffnungszeiten zu sehen. Ein Rundgang lohnt sich, denn die Fotografen hatten viele verschiedene Standorte und Blickwinkel, so dass sich die Aufnahmen zu einer Durchfahrt auf der Neuss-Passage fügen - von der Hammer Landstraße bis zur Bahn-Unterführung auf der Rheydter Straße bei "Hermkes Bur". Diese Bilderschau zeigt ein starkes Stück Neuss. "Wir wollten dokumentieren, dass die Tour-Durchfahrt für Neuss mehr als ein flüchtiges Minuten-Event war", sagt Stadtsprecher Michael Kloppenburg, der die Idee zu der Foto-Aktion hatte.

(lue-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Die Bilder der Tour de France im Rathaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.