| 00.00 Uhr

Neuss
Die ganz speziellen Sitzungen von "Grün Weiß Gelb"

Neuss. Mit nur noch knapp 100 Mitgliedern hat die Große Neusser Karnevalsgesellschaft "Grün Weiß Gelb" um den Vorsitzenden Uli Robertz den Namenszusatz "groß" vielleicht nicht mehr verdient, aber sie ist lebendiger als die Gerüchte glauben machen wollen, die Sitzungspräsident Werner Zok immer wieder zu Ohren kommen. Beweis dieser Vitalität sind die beiden Wagen und Fußgruppen, die der fünfköpfige Vorstand schon für den Kappessonntagszug am 11. Februar gemeldet hat oder der Kinderkarneval der Tanzgarde am Rosenmontag (12. Februar, 14 Uhr) im Kardial-Bea-Haus. Vor allem aber ist und bleibt "Grün Weiß gelb" die Gesellschaft für die ganz speziellen Sitzungen. Drei davon hat sie in dieser Session im Angebot - und zumindest zwei Mal gibt es auch nacktes Fleisch zu sehen. Von Christoph Kleinau

"Ich brauche das nicht", tut Zok seine Privatmeinung kund, doch in den 20 Jahren als Sitzungspräsident hat er gelernt, dass zu einer reinen Herren- beziehungsweise auch Damensitzung immer auch etwas erotischer Kitt benötigt wird. So gibt es bei beiden Veranstaltungen auch einen als Erotik-Show angekündigten Striptease, aber offensichtlich tragen die Damen dabei mehr auf dem Leib, was Stück für Stück abgelegt sein will. Denn der Stripper bei der Damensitzung hat einen Vertrag über 13 Minuten, während sein weibliches Gegenstück zur Herrensitzung für 20 Minuten gebucht ist.

Zwischen diesen beiden eigenen Veranstaltungen präsentiert "Grün Weiß Gelb" am Dienstag, 30. Januar, gemeinsam mit der Stadt die Seniorensitzung in der Stadthalle. Beginn: 14 Uhr. Für diese Partnerschaft sei man dankbar, sagt Zok, der sich manchmal mehr Abwechslung bei den zumeist aus Köln engagierten Interpreten wünscht. So darf er - neben Achnes Kasulke oder den "Drei Colonias" - einmal mehr Bernd Stelter ankündigen.

Das Programm zur Herrensitzung am 28. Januar, (11 Uhr, Wetthalle) hat der Verein dagegen selbst in der Hand. Das Highlight, die Travestienummer von Mike Göbel, setzt Zok dabei direkt an den Anfang. Es folgen ein Wortbeitrag von "Der Liebe Jung", Musik von den Bands "Röbedeuker" und "De Albatrosse" sowie Akrobatik von der "Dolls Company" und den "Hippelänger Nonnen", die Zok als "Hippelänger Mädels" ankündigen wird. Sicher ist sicher.

Die Damensitzung am Sonntag, 4. Februar, in der Stadthalle (Beginn: 15 Uhr) moderiert Sabine Roeb als Präsidentin des Damenelferrates. Ihr Top-Act: die Travestiekünstler "Ham & Egg". Weiter im Programm: das Rednerduo "Die Heijopais", die Bands "De Fetzer", "Röbedeuker" und "Funtastic Fanfares" sowie die Stadtgarde Frechen.

Karten zu Damen- und Herrensitzung gibt es noch im Vorverkauf und jeweils an der Tageskasse.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Die ganz speziellen Sitzungen von "Grün Weiß Gelb"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.