| 00.00 Uhr

Neuss
Die mutige kleine Hexe bekommt Weihnachtsbesuch

Neuss. Maier-Bode hat das Stück für Fünfjährige verändert.

Den Weihnachtsbesuch hat die kleine Hexe Frieda doch schon mal gehabt: Der freche Pulx und die Unfughexe haben sie doch schon mal heimgesucht? Stimmt. Aber das ist schon mehr als zehn Jahre her, und mitgefiebert, ob Plux und die Unfughexe nicht das ganze Fest kaputt machen, haben damals schon Dreijährige.

Nun aber sollten die Zuschauer im Theater am Schlachthof (TaS) fünf Jahre alt sein, um die Geschichte von Martin Maier-Bode zu erleben. Er hat sie für die etwas älteren überarbeitet, und Regisseurin Natascha Popov verspricht für ihre erste Inszenierung am TaS neue "spannende Szenen". Es gebe neue Effekte etwa durch das Licht, sagt sie, "und wir haben das Stück etwas hexischer gestaltet".

Hexe Frieda wird dabei wieder von Franka von Werden gespielt, Alin Ivan, Julia Jochmann und Wolfgang A. Wirringa sind dabei. Die Songs von Sabine Wiegand, die schon Songs für die erste Version geschrieben hat, wurden von Fabian Schulz neu arrangiert. Bernd Farber hat der Regisseurin, die als Schauspielerin seit 2009 am TaS arbeitet, eine Bühne kreiert, die keine Umbauten während der Aufführung nötig mache, erzählt sie. Die Kostüme stammen von Stefanie Klein. Ensemble wie Ausstattung werden allerhand aushalten müssen, denn bis Weihnachten stehen insgesamt 39 Vorstellungen auf dem Spielplan. Die Premiere am kommenden Sonntag ist bereits ausverkauft.

Info Blücherstraße 31, wieder Sonntag, 26. November, 11 und 15 Uhr, Karten un ter 02131 277499

(hbm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Die mutige kleine Hexe bekommt Weihnachtsbesuch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.