| 00.00 Uhr

Neuss
Dîner en Blanc - am 4. Juni tafeln die Neusser wieder festlich ganz in Weiß

Neuss. Ganz in Weiß mit einem Blumenstrauß - nein, da tafelt keine Hochzeitsgesellschaft. Aber nicht minder feierlich soll es am Samstag, 4. Juni, an noch unbekanntem Ort in Neuss zugehen. Dann findet in der Quirinus-Stadt das mittlerweile fünfte "Dîner en Blanc" statt. Darauf machen die Organisatoren auf ihrer Facebook-Seite ("Diner en Blanc Neuss") aufmerksam. Los geht es um 18 Uhr, der Ort des Geschehens wird bis zum 4. Juni ein Geheimnis bleiben. Denn das ist ebenso gute Tradition des "Dîner en Blanc" wie die Zurückhaltung, was die Identität der Organisatoren anbelangt. Es soll ein festliches Open-Air-Picknick von Neussern für Neusser sein - friedlich, unpolitisch, ohne kommerzielle Interessen. Von Andreas Buchbauer

Über Freundes- und Bekanntenkreise sowie soziale Netzwerke verabreden sich Bürger an einem ausgewählten Ort in der Stadt zum Massenpicknick. Und dabei gibt es ein Erkennungsmerkmal: Die Teilnehmer erscheinen komplett in Weiß gekleidet. Die Teilnahme ist kostenfrei; jeder, der möchte, kann mitmachen. Die Teilnehmer bringen sich ein kaltes Drei-Gänge-Menü und Getränke sowie weißes Geschirr und feines Besteck mit. Einweggeschirr und Plastikbesteck sind verpönt. Auch Müll soll nicht zurückgelassen werden. Der Ort, an dem getafelt wird, soll sauber hinterlassen werden.

Entstanden ist das "Dîner en Blanc" der Legende nach in Paris, als ein gewisser Francois Pasquier eine private Gartenparty aus Platzmangel spontan in den nahegelegenen Bois de Boulogne, einen Park im Westen der französischen Hauptstadt, verlegt haben soll. Verbürgt ist diese Legende nicht. Mittlerweile gibt es solche Veranstaltungen in vielen Städten. Das Neusser "Dîner en Blanc" inspirierte dabei auch schon Organisatoren aus umliegenden Städten - zum Beispiel in Grevenbroich.

Auf ihrer Internetseite listen die Neusser Organisatoren eine Einpackliste für all jene auf, die zum ersten Mal an dem edlen Picknick unter freiem Himmel teilnehmen möchten. Denn neben den Speisen muss auch an Tisch und Stühle, Servietten, Tischdekoration und vieles mehr gedacht werden. "Immer ist daran zu denken, dass es kein zwangloser Grill-Abend ist, sondern ein Galadiner. So ist Opulenz angesagt", schreiben die Organisatoren auf ihrer Facebookseite.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Dîner en Blanc - am 4. Juni tafeln die Neusser wieder festlich ganz in Weiß


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.