| 00.00 Uhr

Neuss
DKN beschließt ihren CD-Zyklus

Neuss. Die Deutsche Kammerakademie Neuss spielt Orgelwerke von Händel.

Als "Abschluss einer sensationellen und unerhörten Edition" feiert die Musikkritik die im Juni erschienene dritte CD mit den Orgelwerken Georg Friedrich Händels, die nun vollständig ist. Erneut spielt die Deutsche Kammerakademie Neuss (DKN) unter ihrem Chefdirigenten Lavard Skou Larsen zusammen mit dem Pianisten Martin Kirschnereit die sechs Orgelkonzerte Opus 7 von 1761 (HWV 306-311). Wiederum stellt sich der Pianist die Frage "Orgelwerke auf einem Steinway?", die aber spätestens seit seiner ersten CD mit der DKN beantwortet sein dürfte.

Händels Orgelkonzerte (ohne Pedal) waren gleich nach ihrem Erscheinen äußerst populär und wurden von allen Cembalisten der Zeit gespielt. Während Bachs Cembalokonzerte zum Repertoire aller Weltklassepianisten gehören, wurde Händel später ignoriert. Dabei stehen seine Orgelkonzerte gleichberechtigt neben Johann Sebastian Bachs Cembalokonzerten am Beginn einer Entwicklung des Konzertes für Tasteninstrumente und Orchester. Martin Kirschnereit (54) nennt folgerichtig seine Einspielungen "Six Piano Concertos". Der in einem lutherischen Pastorenhaushalt aufgewachsene Pianist, berühmt für seine Mozart-Interpretationen, kennt sich in der Alten Musik exzellent aus. Die Orgelkonzerte bestechen durch ihre dynamische Variabilität, die so auf keiner Orgel darstellbar ist. Zudem leistet er - völlig auf Effekthascherei verzichtend - in Ornamentik und Verzierungen ein Höchstmaß an Authentizität. Da Händel in diesen sechs Konzerten zwei Oboen und Fagott verlangt, ist die Kammerakademie entsprechend erweitert, setzt sogar zum farbigeren Orchesterklang zwei Hörner ein und ist dem Pianisten ein zuverlässig korrespondierender Partner. Am Schluss fehlt ein wenig die lichte Frische, womit gegen die vorzügliche Qualität des Ensembles an sich nichts gesagt ist. Die CD bleibt dabei bis zum Schluss beste Unterhaltung.

Info Georg Friedrich Händel: Klavierkonzerte Nr.7-12, cpo 777855-2, 18,99 Euro

(Nima)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: DKN beschließt ihren CD-Zyklus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.