| 00.00 Uhr

Neuss
Drei Verletzte bei Unfällen

Neuss. Autos stießen zusammen, ein Bus musste eine Vollbremsung machen.

Glück im Unglück hatten die Insassen eines Autos mit Moerser Kennzeichen, das sich am Samstag gegen 14 Uhr auf der Autobahn A 57 zwischen Neuss-Hafen und Norf überschlug und Feuer fing. Nach Auskunft der Polizei wurde niemand verletzt. Es entstand jedoch erheblicher Sachschaden. Wie die Beamten mitteilten, war das Fahrzeug aus noch unbekannter Ursache mit einem Wagen mit Münsteraner Kennzeichen zusammengestoßen und gegen die Mittelleitplanke aus Beton geprallt. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Wagen. Laut Polizei konnten sich die Insassen selbstständig aus dem Wagen befreien. Die Fahrtrichtung Köln blieb für die Bergungsarbeiten eine Dreiviertelstunde gesperrt.

Etwas später am Samstag, gegen 16.45 Uhr, kam es auf der Krefelder Straße zu einem weiteren Verkehrsunfall. Weil ein Fahrradfahrer gestürzt war, musste ein hinter ihm fahrender Linienbus so stark bremsen, dass im Bus zwei sechs und 18 Monate alte Kleinkinder verletzt wurden, teilt die Polizei mit. Die Ermittlungen dauern an. Es kam zu kurzfristigen Verkehrsbeeinträchtigungen.

An der Nordkanalallee landete ein Fahrzeug nach einem Zusammenstoß auf einer Mauer. FOTO: Patrick Schüller

Bereits am Freitagabend waren gegen 20.30 Uhr in der Neusser Innenstadt zwei Autos zusammengestoßen. Die beiden Fahrer - ein 26- und ein 57-jähriger Neusser - gaben an, jeweils bei Grün in die Kreuzung von Nordkanalallee und Selikumer Straße eingefahren zu sein. Der Wagen des 26-Jährigen wurde auf eine kleine Mauer geschleudert und landete mit der Front in einem dahinterliegenden Gebüsch. Die Beifahrerin (22) wurde leicht verletzt. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Da eine Überprüfung der Ampel keine Fehlfunktion ergab, sucht die Polizei Zeugen.

(sug)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Drei Verletzte bei Unfällen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.