| 00.00 Uhr

Freizeit-Tipps Fürs Wochenende
Ein gemischtes Programm

Neuss. Zwei Drittel der Sommerferien sind vorbei - aber der Terminkalender ist immer noch gut gefüllt. Eine kleine Auswahl zeigt, dass die Veranstaltungen im Rhein-Kreis unterschiedlichen Interessen gerecht werden: von Kindertheater über Kunst bis hin zur Musik.

Nach dem großen Event-Wochenende am vergangenen Samstag/Sonntag geht es nun etwas ruhiger im Rhein-Kreis zu. Was aber nicht heißt, dass man zu Hause die Beine hochlegen muss. Hier ist nur eine Auswahl.

Kindertheater Kleine Theaterfreunde und ihre Eltern sind zum Beispiel bestens bei Achim Sonntag und seinem Kindertheater in der Reihe "Samstags im Park" aufgehoben. Die Bühne ist die Wiese am alten Wasserturm (und nur bei schlechtem Wetter steht sie im Kulturkeller an der Oberstraße), auf der am Sonntag Clown Joaquino Payaso Geburtstag feiern will. Natürlich gibt es dabei auch Geschenke, aber Joaquino Payaso sorgt beim Auspacken für viele Lacher. Die Vorführung für Kinder ab vier Jahre beginnt um 15 Uhr (Eintritt kostenlos).

Kunst in der Natur Wie immer am ersten Sonntag im Monat gibt es die Führungen durch den Kulturraum Hombroich. "Kunst parallel zur Natur" wird - dem Motto des Museums Insel Hombroich gemäß - bei der Führung ebendort ab 11 Uhr vorgestellt. Treffpunkt ist das Kassenhaus (es empfiehlt sich festes Schuhwerk). Danach ist die Raketenstation dran, Treffpunkt ist am Sonntag um 13 Uhr am Café Meisenkaiser (wo es auch leckeren Kuchen gibt). Bitte bei allen Führungen beachten: Zur Teilnahmegebühr für die Führungen kommen von Fall zu Fall noch Eintrittsgelder dazu. Auch das Clemens-Sels-Museuem zeigt draußen Kunst: Um 15.30 Uhr wird Paul Schwers Arbeit "Billboard Painting" im Außenraum des Museums vorgestellt.

Kunst in Mauern Es gibt auch Kunstführungen in vier Wänden. Um 11.30 Uhr werden im Clemens-Sels-Museum Exponate aus den eigenen Sammlungen erläutert, die die Belagerung durch Karl den Kühnen spiegeln. Um 15 Uhr beginnt eine Führung durch die Langen Foundation, wo "Gottesbilder Ostasiens" und Helen Feifels neue Werke zu sehen sind. Beide Ausstellungen enden übrigens am 14. August. Treffpunkt ist die Kasse.

Wettbewerb Das Looters-Ensemble veranstaltet im Theater am Schlachthof den ersten Videospiel-Wettbewerb. Dabei werden gemischte Teams gebildet, und man kann die Spiele testen, bevor es ernst wird (Blücherstraße 31, Samstag, 19 Uhr).

Musik Der Orgelsommer beginnt. Seit 22 Jahren gibt es die Konzertreihe in St. Quirin, für die sich Münsterkantor Joachim Neugart ein Thema einfallen lässt. Zum 100. Todestag des Komponisten Max Reger ist der Orgelsommer vor allem ihm gewidmet. Fünf Mal, immer sonntags und mittwochs, stehen seine Kompositionen im Fokus. Den Auftakt gestaltet um Sonntag um 20 Uhr Jozef Kotowicz aus Bialystok. hbm

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Freizeit-Tipps Fürs Wochenende: Ein gemischtes Programm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.