| 00.00 Uhr

Interview Hoppeditz
Ein Gespräch übers Aufstehen

Neuss. Herr Hoppeditz, Sie stehen heute mal wieder auf. Für viele Menschen ist der Moment, wenn der Wecker klingelt, der schlimmste am Tag. Wie geht es Ihnen damit?

Hoppeditz Ich bin angespannt und neugierig auf die Menschen und das Wetter heute. Es kann losgehen.

Sie haben gut reden, wenn man nur einmal im Jahr aufstehen muss. Wie leicht fällt Ihnen das?

Hoppeditz Unheimlich leicht, wenn die Session beginnt. Ich habe Lust auf Karneval. Physisch ist das in meinem Alter schon etwas schwerer. Aber ich habe ja zwei Helfer. . .

Viele Menschen haben im November Probleme mit dem Aufstehen. . .

Hoppeditz . . . ich nicht. Mein Alter Ego Jürgen Schmitz ist Frühaufsteher. Er wird immer um 5 Uhr morgens wach und beginnt um 10 Uhr mit dem Tag. Bis dahin gönnt er sich als Rentner seine Freiheit.

Ihr Rat an weniger Aufgeweckte?

Hoppeditz Wenn du es kannst -bleib liegen. angr

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Interview Hoppeditz: Ein Gespräch übers Aufstehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.