| 00.00 Uhr

Neuss
Ein neues Stück über Neuss und die Liebe eines Ehepaars

Neuss. Im TaS hat "Lieblings Platz" am Freitag Premiere.

Luxusvillen statt grüner Lunge, Parkplätze statt Lieblingsbänke: Das hat Herrn und Frau Küppers gerade noch gefehlt. Der Botanische Garten soll weichen und mit ihm ausgerechnet ihr Lieblingsort und die Bank, auf der sie so gerne sitzen. Allerdings haben die Stadtplaner und Bauherren nebst dem Fernsehteam, das gleich eine ganze Soap darüber drehen will, wie Bäume planiert und Häuser gebaut werden, die Rechnung ohne den Kampfgeist des alternden Ehepaars gemacht.

"Ein bisschen Mediensatire, absurdes Theater, Volkstheater und Kabarett, dazu auch eine kleine Hommage an Becketts Warten auf Godot, insgesamt ist das Stück ein bisschen von allem," erklärt Markus Andrae, Autor des Stücks und Künstlerischer Leiter des Theaters am Schlachthof (TaS), in dem sein neues Stück "Lieblings Platz" am Freitag Premiere hat.

Nach den "Affären mit Schmidt" und "Fiese Mattenten" nimmt "Lieblings Platz" nun die Entwicklungen rund um den Botanischen Garten in den Blick und aufs Korn. "Meine drei Jahre hier am Theater haben ihre Spuren hinterlassen", erzählt Andrae und lächelt: "Vorher hatte ich keinen innigen Kontakt zum Kabarett, das hat sich gründlich geändert." Seit er als Künstlerischer Leiter angetreten sei, sei es sein Ziel gewesen, Theater und Kabarett näher zueinander zu bringen.

Das neue Stück ist eine Studioproduktion, erläutert Andrae. "Es geht um die Frage, wem die Stadt gehört und was mit solchen Arealen wie dem Botanischen Garten geschieht, für die es keinen zwingenden Grund gibt, sie nicht zu bebauen. Ein Areal, das der Stadt gehört, aber von einer privaten Initiative erhalten wird. Letztlich steckt darin auch die Frage, wie die Stadt mit solchen immateriellen Werten umgeht, ob hier der vordergündige ökonomische Gewinn Vorrang hat oder andere Werte." Dass der grüne Garten im Dreikönigenviertel mehr ist als nur ein bisschen Grünzeug, ist ebenso Thema wie die Liebe, die Herr und Frau Küppers beim gemeinsamen Einsatz gegen die feindliche Übernahme ihrer Parkbank auch im Herbst ihres Lebens neu füreinander entdecken.

Info Blücherstraße 31, Premiere am Freitag ist ausverkauft, Infos: 02131 277499

(KaTze)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Ein neues Stück über Neuss und die Liebe eines Ehepaars


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.