| 00.00 Uhr

Neuss
Einladung zum Nachbarschaftsfest im Chinesenviertel

Neuss. Das große Nachbarschaftsfest hat im Kolpingviertel zwischen Further Straße und Weißenberger Weg Tradition. In diesem Jahr lädt das Organisationsteam um Monika Klaus und Martina Jöckel, die für die so genannten Ehemaligen steht, nämlich schon zum 20. Mal die Bewohner des im Volksmund "Chinesenviertel" getauften Quartiers zu einem Fest ein. Das soll am Freitag, 30. September, gefeiert werden. Treffpunkt ist das Vereinsheim der Kleingartenanlage "Deutsche Scholle" am Kivitzbusch, wo etwa 150 Gäste erwartet werden.

Klaus und Jöckel stehen für die junge Generation im Quartier. Sie haben die Organisation von Edda und Frank Neskes übernommen, die aber dem Orga-Team weiter mit Rat und Tat zur Seite stehen. Doris Kordes vervollständigt die Reihe der Ehrenamtlichen, die schon seit Wochen in den Vorbereitungen stecken. Sie standen vor allem vor der Schwierigkeit, die ehemaligen "Chinesen" aufzuspüren und einzuladen. "Mit der Renovierung der Gebäude an Kolping-, Ketteler- und Fesserstraße in den 1980er- und 1990er-Jahren waren nämlich viele alte Bewohner weggezogen. Das Ziel ist den Organisatoren aber alle Mühen wert. Denn das Heimatgefühl zu ihrem Viertel ist ihnen zu wichtig, als dass sie schnell beigeben würden.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Einladung zum Nachbarschaftsfest im Chinesenviertel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.