| 00.00 Uhr

Neuss
Elvekum feiert zwei "Wiederholungstäter"

Neuss. Peter-Josef und Rosemarie van Heese sind zum zweiten Mal Königspaar des Vereins "Einigkeit"

Seit dem Dorfbiwak Ende Mai hatte Elvekum keinen Anlass für ein Fest in großer Gemeinschaft mehr, doch das ändert der Verein "Einigkeit" an diesem Wochenende ganz entschieden. Denn auch im 95. Jahr seines Bestehens richtet er eine Kirmes aus, in deren Mittelpunkt Peter-Josef und Rosemarie van Heese stehen. Sie sind das 73. Königspaar in der Vereinshistorie - und "Wiederholungstäter". Denn schon vor 21 Jahren waren sie Königspaar im Ort.

Ganz neu im Amt ist dagegen Thomas Quix. Er übernahm im März die Präsidentschaft im Verein, den zuvor Roland Woelk über Jahre geprägt hatte. Quix verspricht den Elvekumern ganz besondere "Tage der Wonne" und versichert allen Gästen: "Wir, der gesamte Vorstand des Vereins Einigkeit, haben alles, was uns möglich war, unternommen, um Ihnen und uns ein harmonisches Fest zu bescheren."

Das beginnt am Samstag um Punkt zwölf Uhr mit dem Böllern der städtischen Geschütze und endet am Montagabend mit dem Krönungsball für Peter-Josef van Heese, zu dem ausnahmsweise auch Landrat Hans-Jürgen Petrauschke sein Kommen zugesagt hat. Eine besondere Spezialität aber stellt der Ball am Sonntagabend dar, der alle Zugkönige für einen Abend in den Mittelpunkt des Geschehens rückt.

Van Heese war der einzige Bewerber, als am Maifeiertag ein neuer Schützenkönig im Dorf gesucht wurde. "Wenn et keener dät, dann mach ich et", sagte er, denn sein Verein sollte nicht ausgerechnet im 95. Jahr des Bestehens "oben ohne" sein. Van Heese hat aber auch ein starkes eigenes Motiv: Er ist dieses Jahr Goldjubilar des Vereins und von Anfang an - also seit 1965 - Mitglied des Zuges "Löstige Jonge". Die haben erkennbar Spaß am Königsamt, denn van Heese ist schon der 13. Schützenkönig aus dieser Riege. Das ist Rekord bei der "Einigkeit".

Der gebürtige Elvekumer ist 65 Jahre alt und arbeitete erst im Traktorenwerk von IHC und danach bei der Spedition Offergeld. Musik macht er beim Tambour-Corps "Blüh auf" Uedesheim. Seit 1972 ist er mit Ehefrau Rosemarie verheiratet, die er aus Nievenheim "entführte". Zur Familie gehört noch Sohn Jens. Gemeinsames Hobby der Schützenmajestäten ist das Fahrradfahren.

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Elvekum feiert zwei "Wiederholungstäter"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.