| 00.00 Uhr

Neuss
Engstelle an der Straße Meertal wird beseitigt

Neuss. Die Stadt hat gestern damit begonnen, die Einmündung der Straße "Meertal" in den Berghäuschensweg umzugestalten. Damit soll ein Nadelöhr beseitigt werden, das vor allem morgens und abends immer wieder für Rückstaus sorgt, das aber auch in der Vergangenheit für brenzlige Situationen verantwortlich war. Denn wenn Feuerwehr, Rettungsdienst oder auch nur die Müllabfuhr diese einzige Ausfahrt aus der Siedlung Meertal blockierten, wichen genervte Autofahrer gerne einfach auf den Gehweg aus.

Anwohner hatten sich schon vor Jahren über diese Verkehrssituation beschwert, die Bürgerinitiative "Casa Meertal" 2013 einen Teilerfolg erzielt. Damals setzte sie durch, dass ein zweiter Rettungsweg zur Erschließung des kleinen Viertels definiert und angelegt wurde.

Nun geht das städtische Tiefbaumanagement daran, die Erschließung des Quartiers insgesamt zu verbessern. Dazu gehört vor allem, dass in der Einmündung eine neue Rechtsabbiegespur entsteht, damit der Verkehr aus der Siedlung einfacher abfließen kann. Die Straße "Meertal" erhält zudem eine Querungshilfe für Fußgänger. Für die geplante Bauzeit von vier Wochen wird der Verkehr auf der Straße durch eine Baustellenampel geregelt. Bei Fragen steht das Tiefbaumanagement unter der Rufnummer 20131 906646 zur Verfügung.

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Engstelle an der Straße Meertal wird beseitigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.