| 00.00 Uhr

Neuss
Erste Zwischenbilanz für Einzelhandelskonzept

Neuss: Erste Zwischenbilanz für Einzelhandelskonzept
2015 noch ein Plan, heute Teil des Nahversorgungszentrums Reuschenberg: der neue Rewe-Markt. FOTO: Objektplan
Neuss. Das Nahversorgungszentrum Reuschenberg hat sich seit Vorstellung des Gutachtens weiterentwickelt.

Zwei Jahre nachdem die "Stadt- und Regionalplanung Dr. Jansen GmbH" im Auftrag der Verwaltung das Neusser Einzelhandels- und Zentrenkonzept fortgeschrieben hat, hat das Amt für Wirtschaftsförderung jetzt eine erste Zwischenbilanz vorgelegt. Im Tenor positiv, im Detail aber bleibt das Thema Einzelhandel eine Baustelle.

In Reuschenberg, das laut Expertenmeinung neben "Furth Mitte" zu den beiden herausgehobenen Nahversorgungszentren gehört, wurden im März der neue Rewe-Markt mit ergänzenden Betrieben wie einer Apotheke und einer Bäckerei sowie ein dm-Markt eröffnet. Das war die entscheidende Veränderung im Ladenbesatz an der Bergheimer Straße. Allerdings ist die Stadt im Gespräch mit Eigentümern und Maklern, um die Ansiedlung von weiteren Geschäften und Dienstleistern voranzutreiben.

Im Nahversorgungszentrum "Furth Mitte" konnte mit der Eröffnung des Edeka-Marktes eine Ansiedlung umgesetzt werden, die ebenfalls schon im Einzelhandelskonzept empfohlen wurde. Gleiches gilt für Holzheim, wo mit dem neuen Aldi eine im Konzept als maßgeblich bewertete Neueröffnung gelang. Hier wie dort stellt sich jedoch weiter die Aufgabe, neue Angebote zu platzieren.

Ein großes Sorgenkind bleibt das Ladenzentrum Otto-Wels-Straße in Weckhoven. Bei dem Versuch, mit den Besitzern vor allem der vielen leeren Ladenlokale über eine Strategie zur Attraktivierung des Standortes ins Gespräch zu kommen, blieb die Verwaltung aber fast unter sich. Nur ein Immobilienbesitzer kam zum Gesprächstermin. "Ein Interesse der übrigen Schlüsselakteure, die Bemühungen der Stadtverwaltung zu unterstützen, war nicht vorhanden", bilanziert Andreas Galland vom Amt für Wirtschaftsförderung.

Dauerhaft stabilisiert sieht Galland das Nahversorgungszentrum "Furth Nord" durch den neuen Edeka-Markt an der Böcklerstraße. Am Lessingplatz in Norf wiederum ist man noch nicht so weit, glaubt aber, mit dem Bau des Rewe-Marktes gute Voraussetzungen geschaffen zu haben. Die Diskussionen über eine städtebauliche Aufwertung des Platzes aber laufen noch.

(-nau)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Erste Zwischenbilanz für Einzelhandelskonzept


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.