| 00.00 Uhr

Neuss
Europapolitiker spricht über Brexit auf dem NGZ-Sofa

Neuss: Europapolitiker spricht über Brexit auf dem NGZ-Sofa
Karl-Heinz-Florenz spricht am 1. Juli über Europa nach dem Brexit. FOTO: woi
Neuss. Umgehend einen EU-Reformprozess einzuleiten, ist nach Ansicht von Karl-Heinz Florenz die richtige Antwort auf das Ergebnis des Referendums, mit dem eine knappe Mehrheit der Briten dafür stimmte, die Europäische Union zu verlassen.

Florenz (CDU, 68), seit 1989 Europaabgeordneter für den Niederrhein inklusive dem Rhein-Kreis, fordert: "Europa muss jetzt aus dieser Trennung lernen und die richtigen Konsequenzen daraus ziehen." Welche Schlussfolgerung er nach der Brexit-Entscheidung für richtig erachtet, darüber spricht Florenz am Freitag, 1. Juli, mit NGZ-Redaktionsleiter Ludger Baten auf dem blauen NGZ-Sofa, das dann wieder im Restaurant Essenz, im Gesellschaftshaus der Bürgergesellschaft an der Mühlenstraße stehen wird. Der öffentliche Talk beginnt um 17 Uhr; Einlass ist ab 16.30 Uhr.

Karl-Heinz Florenz, Landwirt aus Neukirchen-Vluyn, gehört zu den dienstältesten Europaabgeordneten und er hat sich über all die Jahre hinweg mit einer eigenständigen Meinung Glaubwürdigkeit erhalten und Anerkennung erworben. Mit Blick auf das Ergebnis des britischen Referendums sagt er: "Das jahrzehntelange Schimpfen auch von Seiten der Regierung Camerons höhlte das Verhältnis der Briten zur EU aus. Es wurde viel gelogen und diese Lügen müssen wir konsequent aufdecken und widerlegen. Wir müssen jetzt analysieren und entsprechend reagieren." Dann könne es "bei harter Arbeit zu einem guten Tag werden". Er sei jedenfalls nicht am Boden zerstört.

Info Blaues NGZ-Sofa mit Karl-Heinz Florenz, Freitag 1. Juli, 17 Uhr, "Bürger" in Neuss

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Europapolitiker spricht über Brexit auf dem NGZ-Sofa


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.