| 00.00 Uhr

Neuss
Ex-Ratsherr bekämpft Korruption

Neuss. Carsten Mohr (SPD) ist im Vorsitz eines Vereins gegen Wirtschaftskriminalität. Von Susanne Genath

Der ehemalige Weckhovener Stadtverordnete Carsten Mohr (51) ist vergangenes Wochenende in den Vorstand des im hessischen Maintal ansässigen Vereins "Business Crime Control" (BBC) gewählt worden. "Wir decken illegale Machenschaften in der Wirtschaft auf und beschränken uns im Gegensatz zur Organisation ,Transparency International' nicht nur auf Korruption", erklärt der Banker, der für die Commerzbank zeitweise im polnischen Danzig tätig war.

In Osteuropa und anderen Ländern habe er verschiedenste Arten von Korruption beobachtet. "Vor allem öffentliche Auftragsvergaben und die Bereiche Bauen und Planen sind dafür anfällig, aber auch die Branche Vieh und Fleisch." Nur selten fließe Bargeld für erkaufte Vorteilsnahme. "Meistens gibt es Beraterverträge, in die Belohnungssysteme eingebaut werden."

Bis 2004 engagierte sich Mohr in der Neusser Kommunalpolitik. Mittlerweile lebt er in Würzburg. Sein jetziger Job als Interimsmanager insbesondere für die Bereiche Finanzen und Auslandsniederlassungen führt ihn an viele Orte. "Etwa alle acht Wochen besuche ich meine Heimat und meinen früheren SPD-Ortsverein", erzählt er.

Mit einem anderen Vorhaben, dem Schönheitswettbewerb "Miss Supranational", sei er auf die Nase gefallen, erzählt Mohr. "Wir hatten einen Wettbewerb einführen wollen, der ohne Einflussnahme auskommt", erzählt er. Die Sendung, deren Lizenz Mohr und seine Mitstreiter vergaben, sei auch in bis zu 90 Ländern ausgestrahlt worden. "Dann aber mussten wir feststellen, dass für den Sieg einer Kandidatin doch Geld geflossen war." Nach fünf Jahren wurde der Wettbewerb abgesetzt. "Jetzt planen wir eine neue Sendung", erzählt der ehemalige Stadtverordnete. "Wir begleiten Kandidatinnen auf einer Reise durch ein Land, in dem sie dann in vielen Situationen zu sehen sind." Eine Jury entscheide am Ende über die Siegerin. "Dabei geht es dann nicht nur um das Aussehen."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Ex-Ratsherr bekämpft Korruption


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.