| 00.00 Uhr

Neuss
Experte für deutsch-britische Weihnacht

Neuss: Experte für deutsch-britische Weihnacht
Reverend James Crofts freut sich auf den Gottesdienst, bei dem sich seine anglikanische Gemeinde in der St.-Josef-Kirche auf das Weihnachtsfest einstimmt. FOTO: A. Woitschützke
Neuss. Reverend James Crofts leitet die anglikanische Gemeinde in Neuss. In der St.-Josef-Kirche gestaltet er zwei Wochen vor Weihnachten einen Gottesdienst mit typisch-britischem Flair und englischen Liedern zum Fest. Von Elisabeth Keldenich

Reverend James Crofts ist sich sicher: "Das wird wieder ein sehr stimmungsvoller Gottesdienst!" Der anglikanische Geistliche (49) freut sich auf den Termin am Samstag, 10. Dezember, um 17 Uhr in der St.-Josef-Kirche an der Gladbacher Straße. "Zu Beginn hält ein junger Gesangssolist mit einer brennenden Kerze Einzug in die dunkle Kirche, anschließend werden immer mehr Lichter während des ersten englischen Weihnachtsliedes - eines 'Carol' - den Raum erhellen", erzählt der Priester. Bereits im vergangenen Jahr führte dieses Szenario zu einer wunderschönen Stimmung, erinnert er sich.

Den etwa einstündigen Wortgottesdienst gestaltet er mit neun Lesungen aus dem Buch Genesis und dem Johannesevangelium, die die Geburt Jesu ankündigen. Dazwischen werden nicht nur "Carols", sondern auch deutsche Weihnachtslieder gesungen. "Mitsingen ist ausdrücklich erwünscht, das Angebot wird von den Besuchern gerne angenommen", erklärt Crofts. Nach seiner Erfahrung zeigen sich die Deutschen bei diversen englischen Liedern sehr textsicher: "'Holy night, silent night' oder 'Hark! The herald angels sing' bereiten keine Schwierigkeiten", sagt er mit einem Schmunzeln.

Der Chor der Internationalen Schule am Rhein (ISR) hat ebenso Auftritte wie eine Solo-Sopranistin und ein Geigenvirtuose. Crofts freut sich außerdem auf einen Prediger aus Süddeutschland, die Generalkonsulin Susan Speller und Teilnehmer englischer Vereine. Musikalisch wird der Gottesdienst von Dudelsackpfeifern und an der Orgel von Guido Harzen, Kantor an St. Joseph, begleitet. "Mit ihm arbeite ich überhaupt sehr gut zusammen, er unterstützt mich auch bei Beerdigungen und Trauungen", lobt Reverend Crofts. Außerdem hebt er die gute Beziehung zum Leitenden Pfarrer des Seelsorgebereichs Neuss-Nord, Dechant Hans-Günther Korr, hervor. "Wir benutzen die Joseph-Kirche quasi gemeinsam. Natürlich hat er vorher die Erlaubnis des Bistums eingeholt", erzählt Crofts. Der englische Geistliche lebt seit 25 Jahren in Neuss und ist für die anglikanische Gemeinde und als Militärkaplan für die "Royal British Legion District of Germany" zuständig. "Viele britische Soldaten sind hier nach ihrer Stationierung heimisch geworden, außerdem betreue ich Veteranen, die im Golf- und Irak-Krieg eingesetzt waren. Zuständig bin ich für alle 16 Bundesländer", erklärt er.

In Mönchengladbach feiert er zusätzlich an jedem ersten Sonntag im Monat einen Gottesdienst, ist auch in der anglikanischen Gemeinde in Elmpt nahe der niederländischen Grenze und in Münster anzutreffen. Einen Teil der deutschen Gewohnheiten hat er übernommen: "Morgens trinke ich immer zuerst Kaffee, erst später für den Rest des Tages Tee", sagt er und lacht.

Nach dem Gottesdienst am Samstag, 10. Dezember, sind alle Besucher herzlich zu einem gemütlichen Beisammensein mit traditionellem englischem Weihnachtsgebäck - "Mince Pies" mit Früchten gefüllte Teigtaschen - eingeladen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Experte für deutsch-britische Weihnacht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.