| 00.00 Uhr

Neuss
Experten für lehrreichen Hörgenuss

Neuss. Dominik Kaulen und Bettina Schneidewin bringen Lehrern und Schülern bei, Hörspiele und Radio-Beiträge zu machen. Ihr Kinder-Audioguide für das Clemens-Sels-Museum ist jetzt mit dem Dieter-Baake-Preis ausgezeichnet worden. Von Dagmar Fischbach

Dominik Kaulen und Bettina Schneidewin haben viel gemeinsam. Beide unterrichten Grundschulkinder und beide haben eine große Leidenschaft: Medien. Begegnet sind sie sich zum ersten Mal vor rund zehn Jahren. "Bettina hatte ein Hörspielprojekt an der Martin-Luther-Schule initiiert und ich habe sie dabei unterstützt", erinnert sich Dominik Kaulen. Denn der Pädagoge war schon damals nicht nur Lehrer an der Görres-Grundschule. "Das ist nur mein halber Beruf, in der anderen Hälfte bin ich Moderator im Kompetenzteam des Rhein-Kreises Neuss", erklärt er.

Hinter der sperrigen Bezeichnung verbirgt sich ein begeisterter Medienpädagoge. Denn seit Dominik Kaulen im Jahr 2000 einen Radio-Kurs im Familienforum Edith-Stein machte, habe ihn das Medium nicht mehr losgelassen. "Ich habe dann Hörspiele und Reportage-Projekte an der Uni erarbeitet", sagt der 40-Jährige, der nach Hospitanzen bei verschiedenen Sendern sogar erwog, das Lehramtsstudium aufzugeben und sich stattdessen ganz auf den Hörfunk-Journalismus zu konzentrieren. Doch schließlich habe er sich entschieden, das einmal Begonnene zu beenden. "Dann bekam ich über das Edith-Stein-Forum das Angebot mit dem Quirinus Gymnasium ein Hörspiel zu produzieren und im Anschluss auf freiberuflicher Basis Medienkurse zu geben", erinnert er sich.

Rund zwei Jahre später erfuhr der inzwischen an der Görres-Grundschule angestellte Lehrer von der Möglichkeit, sein Hobby auf eine solide Ausbildungsbasis zu stellen. "Ich ließ mich bei der Landesanstalt für Medien zum Medientrainer ausbilden und hatte wieder großes Glück", sagt er. Denn er ist für die Hälfte seiner Arbeitszeit freigestellt, um Audio-Projekte an Schulen zu begleiten und Lehrer zu schulen.

Im Jahr 2005 traf er bei einem dieser Projekte seine Kollegin Bettina Schneidewin, die von der Arbeit als Medientrainer so begeistert war, dass sie drei Jahre später ebenfalls die Prüfung absolvierte. Gemeinsam haben sie nun im Holzheimer Medienzentrum mit dem akustischen Führer durch das Clemens-Sels-Museum ihren ersten Audioguide für Kinder erstellt.

Mit rund 200 Kindern von Neusser Grundschulen und deren Lehrern haben die Medientrainer dazu insgesamt 39 kleine Hörstücke von rund drei Minuten Länge produziert, die den jüngsten Museums-Besuchern die Exponate in Form eines Hörspiels nahe bringen. "Wir haben ein Konzept entwickelt, dann mit Lehrern und Schülern gemeinsam die Texte geschrieben und eingesprochen", erklärt Kaulen. Das Konzept ging auf. Für ihren "Gehör-Gang durchs Museum" sind Schneidewin und Kaulen jetzt von der Gesellschaft für Medienpädagogik und dem Bundesfamilienministerium mit dem Dieter-Baake-Preis ausgezeichnet worden.

Und die Arbeit geht weiter. Nachdem beide mit dem Berufskolleg für Technik und Informatik einen akustischen Führer in Deutsch und Chinesisch erarbeitet haben, sind jetzt solche für eine Kirchengemeinde und für den Rhein-Kreis in Planung.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Experten für lehrreichen Hörgenuss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.